Page 33

GVmanager_06_07_2013

Von Beginn bis heute 1919: Unternehmensgründung in Frankreich 1950: Der erste beheizte Speisentransportwagen für die Speisenver-teilung im Krankenhaus wird entwickelt. 1975: Ein Speisenverteilwagen mit „revolutionierender Technik“ (Monoblock mit thermischer Trennung und Kontaktwärme) für das Krankenhaus – speziell für Cook & Chill – wird präsentiert. 1993: Gründung der Electro Calorique Speisenverteilsysteme GmbH, über 150 Krankenhäuser und soziale Einrichtungen – darun-ter namhafte Universitätsklini-ken und Krankenhausverbunde wie die Charité in Berlin. Französische Basis Die französische Muttergesell-schaft Electro Calorique Frank-reich ist in Lyon ansässig und seit über 90 Jahren auf den Bereich Speisenverteilsysteme aus Edelstahl für Krankenhäu-ser, Rehakliniken und Senio-renheime spezialisiert. Neben klassischen Produkten stellt das Unternehmen auch eine große Anzahl von maßgeschneider-ten Systemen für die Kunden her. Electro Alu, Chateldon, ist spezialisiert auf die Herstellung von Speisenverteilsystemen aus Aluminium. Die verschiedenen Eigenschaften der beiden Me-talle Edelstahl und Aluminium ermöglichen es, Produkte zu konzipieren, die auf alle Bedürf-nisse des Markts zugeschnitten sind und den Kundenanforde-rungen in puncto Ergonomie und Funktionalität, Hygiene und Sicherheit (HACCP), so-wie Qualität und Individualität gerecht werden. Im Fokus steht immer der Anspruch, „den Kunden den höchstmöglichen Nutzen zu bieten“. Durch seine langjährige Er-fahrung auf dem Markt und das entsprechende technische Know-how gelang es Electro Calorique, stets Innovationen hervorzubringen. 2008 wurde das Unternehmen z. B. für sein automatisches Desinfektions-system für Speisenverteilwagen vom Verband der Fachplaner (VdF) mit dem VdF-Innovati-onspreis in Gold für Ökologie und Wirtschaftlichkeit ausge-zeichnet. Mittels über 140°C heißem Trockendampf wird ein Speisenverteilwagen nach der Kopplung an den Dampfgene-rator vollkommen und automa-tisch desinfiziert. 2013, zum 20-jährigen Jubiläum in Deutschland, stellte Electro Calorique den neuen Regene-rierwagen mit Compact Contact Tabletts vor, in den bei halber Tablettgröße doppelt so viele Tabletts geschoben werden kön-nen, wodurch sich geringere In-vestitions-, Logistik-, Unterhalts- und Energiekosten ergeben. Deutschland 1995: Die neue Serie Thermokontakt Erg’elec wird vorgestellt, die über eine regulierte Heizplatte verfügt und die Heizzeiten ent-sprechend der Produkte und Behältnisse steuert. Ein Kälteum-luftkreislauf sorgt für eine konstante Temperatur, die optische Erkennung deaktiviert die Heizplatte bei fehlendem Tablett. 1996: Electro Calorique entwickelt mit dem Kühlsystem Aqualine eine weitere Neuheit. Die Kühlung erfolgt durch eine hochwirksame Kühlflüssigkeit, wodurch auf ein Aggregat verzichtet werden kann. Die sofort wirksame Kälte bleibt ca. 18 Stunden bestehen. 2004: Eine weitere Kühlsystem-Neuheit stellt das stromunabhängige Kühlprinzip Snowline dar – basierend auf einem Wagen mit einem Reservoir, das mit CO2-Schnee befüllt wird. 2008: Die Weiterentwicklung von Erg’elec wird präsentiert. Tabletts und GN-Behälter können in einem Gerät regeneriert werden. Firmenporträt 2011: Der neue Großgebinde-Regenerierwagen Restiself FMA wird vorge-stellt, der die Verpflegung am Patienten erleichtert und verbessert. Ebenso präsentiert Electro Calorique den neuen Erg’elec 4000 Plus mit verbesserter Leistung im Bereich Anwenderfreundlichkeit, Tem-peratursicherheit und variablen Einsatzmöglichkeiten für alle Produktionssysteme. 2013: Der neue Regenerierwagen mit Compact Contact Tabletts wird vor-gestellt, sowie die Weiterentwicklung der Docksysteme aus der Serie Erg’elec 4000. Bei diesem System werden mit einer Kühlung und einer Steuerplatine zwei Wagen gleichzeitig betrieben. Foto: Electro Calorique IHR AUSGEREIFTES SYSTEM UNSER PASSGENAUES PORZELLAN ZUFRIEDENE KUNDEN Speisenverteilung funktioniert am besten, wenn System und Porzellan perfekt aufeinander abgestimmt sind. Wir gratulieren Electro Calorique zu  Jahren Kompetenz in der Speisen-verteilung. Danke für die gute Zusammenarbeit! Das ist German Performance. WWW.SCHOENWALD.COM 6-7/2013 GVmanager 33 SWA-13-038_ANZ_90x120+0_RZ.indd 1 28.05.13 12:44


GVmanager_06_07_2013
To see the actual publication please follow the link above