Page 13

GVmanager_06_07_2013

Bitte geben Sie an, wie sehr Sie der folgenden Aussage zustimmen, wenn es um gesundes Essen außer Haus geht: „Gesunde Gerichte sind in der Regel teurer.“ Anteil der Befragten in % (Auszug) 35 14 Deutschland Polen Russland Durchschnitt global Stimme absolut zu Stimme mehr oder weniger zu Stimme eher nicht zu Stimme absolut nicht zu meisten Fällen entscheiden die Gäste sich letztendlich für das, was sie essen möchten, und nicht für das, was sie ihrer Meinung nach essen sollten, weil es für sie gesund ist. Dabei waren die Befragten der gesun-den Ernährung nicht abgeneigt: Im globa-len Durchschnitt hätte mehr als die Hälfte gerne Gerichte zur Wahl, die ein bisschen gesünder sind und handelt teils entspre-chend: Laut des Reports lassen alle – außer den Deutschen – großteils gerne eine Kom-ponente durch etwas Gesünderes ersetzen. Gut ernährt, schlecht informiert Weiter geht aus dem World Menu Report hervor, dass bei den Verbrauchern häufig Marktforschung „Gesunde Gerichte schmecken oft nicht so gut.“ eine Ernährungs-Wissenslücke besteht. Nicht einmal ein Viertel der Befragten in allen zehn Ländern konnte die empfohle-ne Tageszufuhr an Fett nennen. Und selbst wenn die Übrigen wissen, was sie täglich an Fett, Salz und Zucker zu sich nehmen (sol-len), ist ihnen häufig nicht klar, wie die ge-sündere Wahl auf dem Speiseplan aussehen könnte. Aus diesem Grund ist zu überlegen, ob die Nährwertangabe auf Speiseplänen überhaupt sinnvoll ist, oder nicht ein an-deres Kennzeichnungssystem für den Gast einfacher zu durchschauen wäre. Die Ergebnisse des Berichts zeigen, dass dieses Problem noch verschärft wird, da die gesünderen Optionen häufig als weniger ansprechend empfunden werden. Hierfür gibt es vor allem drei Gründe: knapp die Hälfte der Befragten aus Deutschland ge-ben an, dass bei den gesünderen Speisen ihrer Ansicht nach die Gerichte teurer sind (s. Grafik l.). Dieses Vorurteil scheint vor al-lem in Osteuropa verbreitet zu sein: In Russ-land stimmten dieser Aussage absolut bzw. mehr oder weniger 52 % zu, in Polen sogar 69 %. Im globalen Durchschnitt fand die Aussage bei 57 % Zuspruch. Ähnlich ver-hält es sich mit der Behauptung, dass ge-sunde Gerichte nicht richtig satt machen. Das bejahten rund 52 % der polnischen und 64 % der russischen Befragten. In Deutsch-land glauben aber nur 28 %, dass gesunde CarePizza wurde speziell für die Zubereitung im Speiseverteilsystem entwickelt. Garantiert knuspriger Pizzagenuss innerhalb der üblichen Regenerierzeit. Original italienischer Steinofenboden, fertig be-legt mit besten Zutaten – ohne unerwünschte Zusatzstoff e. Erfahren Sie mehr unter www.point-of-food.de POINT OF FOOD Die Revolution: Pizza auf der Station! einfach & lecker 29 17 5 40 15 35 17 15 7 21 36 14 6 3 Deutschland Polen Russland Durchschnitt global 50 40 30 20 10 0 Anteil der Befragten in % (Auszug) 7 11 25 13 30 28 43 15 12 11 11 32 22 12 14 Quelle: World Menu Report © GVmanager/B&L MedienGesellschaft Dass gesunde Gerichte in der Regel teurer sind, diese Erfahrung haben im internationalen Vergleich v. a. die Polen gemacht, 29 % von ihnen stimmen absolut, 40 % mehr oder weniger zu (l.). Dass gesunde Gerichte nicht so schlecht schmecken müssen, impliziert die Antwort der Deutschen (r.).


GVmanager_06_07_2013
To see the actual publication please follow the link above