Page 18

24_Stunden_Gastlichkeit_03_2013

Branchenpartner unter sich: 1: Thomas Loos, Meiko; David Reinhart, Bettina Weiser, Hobart. 2: Claus-Peter Hanke, Unilever Food Solutions, Dr. Torsten Dickau, Nestlé Professional und Rainer Laabs, Hilcona in angereg-ter Diskussion. 3: Christine Brode und Robert Maaßen (Vande-moortele). 4: Hubert Bohner, Bohner. 5: Kirsten Lichtinger und Ralph Kölch (Winterhalter). 6: Tatjana Wenz, Josef Stöckle (Edna International). 7: Markus Kosfeld, Andreas Heumüller und Detlev Domingos Schlünder (Bartscher). 1 3 4 Wenn Sie genauer wissen wollen, warum sich die Preisträger durchgesetzt haben, und was diese zu ihrem Erfolg sagen, dann klicken Sie auf www.gastroinfoportal.de! 2 5 Deutschland hat seinen Fokus zwar eher auf den Grundprodukten, punktete aber besonders durch seinen Service – ein Erfolg, der wohl auf den Rundum-Sorglos-Konzepten basiert. Um die Spannung aufrechtzuerhalten, wurde der Programm- Höhepunkt des Abends danach kulinarisch mit orientalischen Köstlichkeiten unterbrochen. Die Technik zum Schluss Der zweite Teil der Preisverleihung wurde mit der Kategorie Gartechnik eröffnet. Diese führt mit Rational ein herausragender Sieger an, der im Vergleich mit allen 488 abgefragten Unternehmen eine der besten Gesamt- sowie Qualitätsnoten erzielte. Der zweite Sieger MKN konnte seine Platzierung aus dem Vorjahr halten bzw. sogar verbessern. So holte MKN im GV- Bereich auf und überzeugte durch die Qualität sowie v. a. in der Hotellerie. Palux zog durch sein gutes Preis-Leistungs- Verhältnis in Hotellerie und Gastronomie unter die ersten Drei und punktete auch durch die Planungskompetenz. Die Spültechnik kristallisierte sich als die Kategorie mit den engsten Abständen zwischen den Platzierten heraus. An die Spitze setzte sich der Vorjahreszweite Meiko, der im Bereich Qualität aufholte und herausragend im Segment GV abschnitt. Durch ein Kopf-an- Kopf-Rennen verdrängt wurde der 2. Sieger Winterhalter, obwohl er sein gutes Vorjahresergebnis in etwa halten konnte. Der Spültechnikhersteller schnitt gleichmäßig stark bei allen drei Zielgruppen ab. Stabil auf dem 3. Platz hielt sich Hobart. In der in diesem Jahr neu geschaffenen Kategorie Ausgabes y s t e m e überzeugte Blanco Professional durch seine Bekanntheit und die Qualitätsnote, und holte im Vergleich z um Vorjahr in der Hotellerie auf. Der zweite Sieger Beer Grill, im Vergleich zu den anderen ein reiner Spezialist auf diesem Gebiet, schnitt besonders gut in der Gastronomie und der GV ab. Die hohe Bekanntheit und eine gute Servicenote sicherten Hupfer Platz 3. Um auch kleineren Marktbegleitern gerecht zu werden, erstellte das Marktforschungsteam erstmals ein Ranking der „Küchenhelfer“. Hier setzte sich Bartscher v. a. dank des Preis-Leistungs-Verhältnisses und der herausragenden Bewertung durch Gastronomen auf Platz 1. Durch sein Portfolio an Kleingeräten und eine hohe Bekanntheit punktete der zweite Sieger Groupe Nadia. Dank der gu- ten Qualitätsnote und einer ebenfalls hohen Bekanntheit erreichte AlexanderSolia Platz 3. Überraschend enge Ergebnisse gab es in der neuen Kategorie Abrechnungssysteme: Micros-Fidelio schaffte es dank der guten Qualitätsbewertung durch Gastronomie und Hotellerie auf Platz 1, ist aber auch Befragten der GV sehr bekannt. Der zweite Sieger Vectron Systems wurde aufgrund seines Preis- Leistungs-Verhältnisses geschätzt, der Dritte Casio Europe punktete im Service. In der Kategorie Kaffee & Tee, Fotos: Theimer, Heinrichsdobler „Milch und mehr – dafür stehen die frischli Milchwerke. Wobei das Mehr beson-ders für unsere Desserts in UHT-Qualität steht. Es ist uns eine große Ehre, ausgezeichnet worden zu sein. Ein herzliches Dankeschön an alle Leser für diese Auszeichnung, die für uns nicht nur Grund zur Freude ist, sondern auch Ansporn, unseren Kun-den weiterhin ein zuverlässiger Partner zu sein.“ Maria Kammermeier, Produktmanagerin Food-service, frischli Milchwerke


24_Stunden_Gastlichkeit_03_2013
To see the actual publication please follow the link above