Markt & Trend

GVmanager_05_2013

A Minis für die Mitte: Schweinshaxen sind in vielen Teilen Deutschlands als regio- naler Klassiker bekannt und be-liebt, doch nur selten stehen diese auf Speiseplänen in der Gemein-schaftsverpflegung. Vossko hält deshalb speziell für den GV-Bereich komplett gegarte Schweine-Mini-Haxen parat. Diese lassen sich mit einem Gewicht von 180–200 g exakt kalibrieren. Darüber hinaus sind sie aufgrund ihrer Größe in 35–45 Min. im Kombidämpfer fertig zubereitet. www.vossko.de  In Form gebracht: Das Baukastensys-tem leicht zu öffnen und reduziert Glasbruch in der Küche. Der Inhalt ist bis zwei Jahre nach Produktion bei Zimmer-temperatur Abfallvolumen verringert. www.lutece.de Passenio mit passierten und geform-ten Menükomponenten aus dem Hause  Süß, würzig und flexibel: Die Chocolaterie Keller hat zusammen mit dem Chef de Cuisine des „s‘Herrehus Schloss Reinach“, Oliver Rausch, die Chocolate-Tapas-Cups kreiert. Die dunkle Schokolade der vier Variationen wird aromatisiert durch Gewürze wie australische Zitronenmyrte, Szechuan-Pfeffer und Koreani-sches Bambusmeersalz oder Orangenblüten mit Zimtrinde, Chili, Gewürznelke und Kardamomsaat sowie Bourbon-Vanille mit Meersalz. Das Basis- Produkt eignet sich für Geschmackskomposi-tionen im süßen wie im pikant-salzigen Segment  Neu verpackt: Mit den geschnittenen Champignons im Smartpack erweitert Lutèce sein Produktangebot. Die Lagerung ist aufgrund der neuen Verpackung platz-sparend Dr. Oetker Food-Service hat Zuwachs bekommen: Ab sofort ergänzen das Passenio – als Fingerfood, im Catering oder als Dessert- Komponente. www.chocolateriekeller.de Kassler und das Passenio Sauerkraut das Sorti-ment. Kombiniert mit einer passierten Kartoffelschnitte und der Delikatess-Sauce zu Schweinebraten aus dem eto-Sortiment entsteht ein vollständiges Gericht, das durch seine homogene Konsistenz ohne Stückchen und Fasern gut für die Verpflegung von Personen mit Schluckbeschwer-den geeignet ist. Die tiefgekühlten Komponenten können einfach im Kombidämpfer oder der Mikrowelle regeneriert werden. www.oetker-food-service.de und unkompliziert. Zudem ist der Smartpack haltbar. Nach dem Gebrauch kann die Verpa-ckung klein zusammengefaltet werden, sodass sich das  Herzhaft deutsch: Viele klas-sisch deutsche Spezialitäten fin-den sich in den umfangreichen TK- und Frische-Sortimenten von Tulip Food Service. Neu ist z. B. der Sauerbraten in herzhafter Sauce, der bereits gegart und geschnitten ist und in praktischen CPET-Schalen angeboten wird. Da diese frost-beständig und backofenfest sind, erleichtern sie das Hand-ling. Eine grobe Struktur und sichtbare Zwiebelstücke sorgen für eine hausgemachte Optik der Fleischermeister-Frikadelle. Diese wird zu gleichen Teilen aus Schweine- und Rindfleisch her-gestellt. Für ethnische Gruppen sind zudem Rindfleisch-Frikadel-len erhältlich. www.tulip.de A Strudel to go: Die Strudelspezialitäten von Toni Kaiser aus dem Hause Frisch & Frost gibt es jetzt auch als To-go-Variante. Neben klassischem Apfelstrudel sind z. B. Marillen-Topfen- Strudel und saisonale Strudel mit Nuss- oder Mohnfüllung erhältlich. Auch die Germknödel mit fruchtigen Füllungen eignen sich als handliche 60-g-Minis zum Snacken. Die vorportionierten tiefgekühlten Kuchenstücke, z. B. Sacher-torte, werden in ihrer Folienverpackung in der Mikrowelle aufgetaut und zum Servieren lediglich aus der Verpackung entnommen. Die Stücke lassen sich einzeln und nach Bedarf aus der Kühlung nehmen und schmecken dadurch immer wie frisch gebacken. www.frisch-frost.at  Wilde Nudel: Ob frisch oder getrocknet, klassische Bandnudel, Knöpfle, Spätzle, Schupfnudeln oder schwäbische Maultaschen – das Sortiment von Alb-Gold ist vielfältig. Der hohe Ei-Gehalt sowie die schonende Verarbeitung der Produkte sorgen für einen natürlichen Geschmack und ein gutes Kochverhalten. Auch nach längerem Warmhalten oder erneutem Erwärmen verlieren die Teigwaren laut Unternehmen nicht an Form, Farbe und Geschmack. Noch bis Ende Mai bietet der Hersteller mit den frischen Bärlauch-Spätzle und -Bandnudeln seine Saisonnudeln an. Der dafür verwendete „wilde“ Knoblauch stammt aus den Buchenwäldern der Schwäbischen Alb und somit aus der Region. www.alb-gold.de Fotos: Chocolaterie Keller, Vossko, Lutèce, Dr. Oetker Food-Service, Frisch & Frost, Tulip Food Service, Alb-Gold Markt & Trend 64 GVmanager 5/2013


GVmanager_05_2013
To see the actual publication please follow the link above