Office-Bereich: Zur Kaffeepause

GVmanager_05_2013

Die Magie Perus... ...wird Ihr Erfolg! Neue Spitzenqualität! 100% Pure Origin Hochlandkaffee aus Peru Ausgezeichnete Kaffeequalität Handgep ückt für höchste Qualitätsstufe Kleinstmengen von Familienbetrieben zusammengetragen Schonend geröstet im Langzeitverfahren Mondelez Deutschland Professional GmbH D-28078 Bremen www.jacobs-professional.de Servicetelefon: D 0800-599 7000 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz und Mobilfunknetz) Lernen Sie jetzt die Spitzenqualität von Jacobs kennen. Unsere Barista-Experten beraten Sie gerne. Leicht zu reinigen, kompakt, aber mit einer großen Auswahl – die Anforderungen an Kaffeemaschinen im Office-Bereich sind hoch, aber umsetzbar. Kompakte Kaffeemaschinen haben im Office-Bereich meist die Nase vorn“, weiß Hansjürg Marti, Geschäftsführer von Schaerer Deutsch-land. Zudem richte sich die Auswahl auch nach der Verfügbarkeit eines Festwasseranschlusses. In der Regel kommen in kleineren Büros vollau-tomatische Kaffeemaschinen mit internem Wassertank zum Einsatz. „Hier sollte beachtet werden, dass sich dieser leicht manuell befüllen lässt“, er-klärt er weiter. Es gilt in erster Linie, den tatsächlichen Bedarf der Nutzer bei der Getränkeausgabe in Bezug auf Menge und Vielfalt zu hinterfragen. Gerade im Office-Umfeld geht es meist nicht darum, Kaffeewünsche in der Masse zu erfüllen, sondern darum, auch in kleinerem Rahmen qualitativ hochwertige Kaffeegetränke zu bieten. Hier kommen die Schaerer Coffee Fotos: Schaerer Deutschland, WMF Zur Kaffeepause Joy und Schaerer Coffee Prime ins Spiel, die genau diesem Anspruch ge-recht werden. Die beiden „Einstiegsmaschinen“ aus dem Schaerer-Port-folio sind den großen Schwestern qualitativ ebenbürtig, jedoch wirtschaft-licher in Anschaffung und Pflege. Auch die vollautomatischen Spezialitätenmaschinen von WMF sorgen dafür, dass Office-Professionals beinahe zu jeder Zeit und an jedem Ort hochwertige Kaffee-Milch-Kreationen genießen können. Neben der WMF 1200 S, die sich für den mittleren Bürobedarf eignet, hat der Geislinger Hersteller sein Profisortiment um den schlankeren Modelltyp WMF 1000 S für den Einstiegsbereich erweitert. „Die Frage nach einer dezentralen Lösung stellt sich vor allem in Bezug auf die Fläche der Office-Umgebung und deren Aufteilung“, erklärt Hansjürg Marti. In mehrstöckigen Bürogebäuden sei eine Etagenlösung bei der Kaffeeversorgung in jedem Fall ratsam, um die Laufwege zu redu-zieren. Zudem sollten auch spezielle Bürobereiche wie Pausen-, Meeting-, Konferenz- oder Seminarräume in diesem Zusammenhang berücksichtigt werden. Das Thema Pflege ist nicht zu vernachlässigen. Denn mit der An-zahl der Kaffeemaschinen wächst auch der Reinigungsaufwand. EXTRA Heißes Zusatzgeschäft


GVmanager_05_2013
To see the actual publication please follow the link above