Page 41

GVmanager_04_2013

tet. Sie liefern den stichhaltigen Beweis über den sinnvollen Ein-satz von Automatisierung. Her-steller können hierbei aufgrund ihrer umfassenden Erfahrung unterstützend zur Seite stehen und in jedem Detailbereich kompetent beraten. Die Erfah-rung hat gezeigt, dass es keine allgemeingültige Aussage zur Auswahl geben kann und im-mer wieder der Einzelfall indi-viduell betrachtet werden muss. Was verbirgt sich hinter dem „Sorglos spülen“-Konzept von Meiko und welche Pakete un-terscheiden Sie? Bei unserem Konzept „Sorg-los spülen“ ist der Name Pro-gramm: Unsere Kunden kön-nen von einem maßgeschnei-derten Full-Service-Paket in vier Ausbaustufen profitieren: MeikoBasic, MeikoPlus, MeikoFinance und MeikoLON. Darin sind maßgeschneiderte Verein-barungen in Bezug auf War-tung, Reparaturen, Ersatzteile, Verschleißteile, An- und Ab-fahrten, Finanzierung der Ma-schine und die Bevorratung von Spülchemie buchbar. Um ein Beispiel zu nennen: MeikoBasic umfasst die regel-mäßige Inspektionswartung ge-mäß Wartungsplan im Rahmen der 5-jährigen Vertragslaufzeit. Eventuell erforderliche Erläute-rungen und Einweisungen des Personals im Rahmen der War-tung sind ebenfalls inklusive. Zudem werden Reparaturen im Störfall, Ersatz- und Verschleiß-teile sowie die An- und Abfahrt mit abgedeckt. MeikoPlus er-weitert dieses Paket um drei Aspekte: Sämtliche Leistungen können auch am Wochenende, an Feiertagen und nach 17 Uhr angefordert werden. Eine der wesentlichen Grund-lagen von Meiko ist das Meiko Reinheitsgebot, was verstehen Sie darunter? Meiko hat sich als erster Spül-automatenhersteller zur Sicher-stellung absoluter Hygiene an einer Selbstkontrolle im Sinne von Reinheitsgeboten orien-tiert. Wir möchten damit unsere Kompetenz für Hygienesicher-heit bei allen Reinigungspro-zessen rund um das professio-nelle Spülen dokumentieren. So haben wir uns in einer selbst auferlegten Verpflichtung auf den Ursprung aller Reinheitsge-bote berufen. Der besteht darin, der Menschheit durch eine – nach heutigem Sprachgebrauch – sichere Hygiene ihr Überle-ben überhaupt zu ermöglichen. Das Reinheitsgebot ist im Ein-zelnen in vier Grundsätze zu unterteilen. Erstens: Hygienesicherheit und Sauberkeit sind das „A“ und „O“ einer erfolg-reichen Spültechnik. Zweitens ist für uns gesetzt, dass Meiko- Technologie immer sanft gegen-über Mensch, Natur und Spül-gut arbeitet, aber hart gegen Schmutz und Verunreinigungen ist. Drittens gilt, dass Meiko- Technologie im Zusammenspiel mit den hauseigenen Reini-gungs- und Hygieneprodukten keine Spuren oder Rückstände hinterlässt. Als vierten Grund-satz festgehalten haben wir, dass mit dem Umkehr-Osmose- Modulsystem GiO stets reinstes Wasser erzeugt wird, das selbst ein Nachpolieren von Gläsern überflüssig macht. Abgesehen davon wer-den alle von Meiko pro-duzierten Spülmaschi-nen ohnehin im Sinne der für die Branche gül-tigen Reinheitsgebote hergestellt und arbeiten nach ihnen beim An-wender. Dies geschieht unter Berücksichtigung je-ner DIN-Vorschriften, die die Funktion und Ergebnisse von Spülmaschinen regeln. Herr Loos, herzlichen Dank für das Gespräch! kir Foto: Meiko 4/2013 GVmanager 41


GVmanager_04_2013
To see the actual publication please follow the link above