Page 71

GVmanager_03_2013

Foto: Lebenswelten-Catering Management gefüttert, Experten haben wir zurzeit nicht dabei, planen das aber für die Zukunft, da das Einpflegen von Dateien mit viel Text für uns noch nicht zufriedenstellend ist. Klaus Schrage, Pressekantine: Unser Facebook- Auftritt wird von mir nebenher betreut. Mein Stellvertreter wird jetzt eingebunden, damit auch in Urlaubszeiten eine regelmäßige Pflege gewährleistet ist. Danke für das Gespräch! lan und dass seine Anfrage etwas bewirkt bzw. er eine qualifizierte Antwort bekommt. Katrin Schöll, Studenten-werk Göttingen: Wir haben für alle Mitarbeiter des Studentenwerks Göttingen einen Social Media 2.0 Leitfaden als Empfehlung erarbeitet und ausgehändigt. Klaus Schrage, Pressekan-tine e.V., Presserestaurant Nürnberg: Von „Fallen“ möchte ich nicht sprechen. Allerdings: Wer in Facebook startet, wird es nicht mehr los. Und: Facebook ist interaktiv. Die Kunden erwarten schnelle Reaktionen auf Kommentare oder Anfragen, d. h., dass die Facebook-Seite mehrmals täglich angeschaut werden muss. Wer ist für den Facebook-Auftritt zuständig? Haben Sie dafür einen Experten engagiert? Stephan Niggemann, Lebenswelten-Catering: Der Auftritt wird von mir als Küchenchef/ Betriebsleiter mit Speiseplänen und Daten Katrin Schöll, Studentische Kommunikation, Studentenwerk Göttingen: Ein Nutzen ist die breite Streuung unserer Informationen über die Homepage hinaus, sowie die schnelle Erreichbarkeit der Studierenden. Unterschiedliche Beispiele, wie die Verlosung von Theaterkarten, zeigen ein schnelles Feedback. Diese sind meinst innerhalb einer halben Stunde nach Meldung vergeben. Stephan Niggemann, Küchenchef, Lebens-welten- Catering, Berlin: Facebook bietet wirklich eine Möglichkeit zu zeitnahem Feedback, wenn etwas besonders lecker war oder wenn Gäste sich bestimmte Gerichte wünschen. Die Seite wird gut angenommen, und ich stelle fest, dass manche Gäste schon darauf warten, den neuesten Speiseplan zu lesen Welche „Fallen“ birgt die Online-Präsenz? Thomas Faust, Studentenwerk Halle: Jedes direkte Kommunikationsmedium birgt Risiken, z. B. ausufernde Diskussionen (Shit-Storms etc.), ungewollte Postings auf der Pinnwand (vs. Einschränkungen in der Erreichbarkeit) usw. Es hat sich bisher der direkte Kontakt auf Augenhöhe mit persönlicher Ansprache bewährt, der vor allem zeitnah und fundiert sein muss. Der Kunde muss merken, dass er ernst genommen wird Oerlemans Foods feiert als Visionär die Deutschland-Premiere von Mise en Cuisine. Oerlemans Foods aus dem niederländischen Venlo präsentiert eine Palette an Suppen im neuen Sortiment „Mise en Cuisine“. Der Name „Mise en Cuisine“bedeutet frei übersetzt Küchenfertig, und bietet hochwertige Produkte für Food Professionals. Diese Suppen enthalten alle wertvollen natürliche Bestandteile des Gemüses und entsprechen vollständig den Clean-Label-Bedingungen, das heißt, sie sind ausschließlich aus reinen und ehrlichen Zutaten zubereitet und eignen sich für Vegetarier. Mit Mise en Cuisine kann nun jeder im Handumdrehen eine leckere Suppe zubereiten. Die Suppe muss nur noch in kochendem Wasser angerührt werden. Das „Mise en Cuisine“-Sortiment besteht aus vier gebundene Suppen: Tomatensuppe mit Einlage, Blumenkohl-Broccolisuppe, Champignonsuppe und Curry-Kürbissuppe und drei klare Suppen: Tomaten-Gemüsesuppe, reichlich gefüllte Gemüsesuppe und Kartoffel-Gemüsesuppe. Mise en Cuisine feiert die Deutschland-Premiere auf der Gastro Vision vom 8 bis 12 März 2013 im Empire Riverside Hotel. Info’s finden Sie unter: www.gastro-vision.com und www.oerlemans-foods.com


GVmanager_03_2013
To see the actual publication please follow the link above