Backwaren: Das richtige Maß

GVmanager_03_2013

Das richtige Maß Die EU will aus gesundheitlichen Gründen den Salzgehalt in Lebensmitteln reduzieren. Als Hauptaufnahmequelle von Salz steht besonders Brot in der Kritik. Wie stehen die Lieferanten von Großküchen dazu? Die Deutschen es-sen zu viel Salz. Laut Bundesinstitut für Risikobe-wertung (BfR) nehmen Männer pro Tag 9 g und Frauen 6,5 g zu sich – Zusalzen und genauer Salzgehalt von Fertigprodukten noch nicht berücksichtigt. Die Deutsche Gesell-schaft für Ernährung empfiehlt jedoch, nicht mehr als 6 g Salz pro Tag aufzunehmen. Einen großen Beitrag dazu leisten salzreiche Lebens-mittelgruppen wie Brot und Brötchen. Laut der Nationalen Verzehrsstudie II sind diese mit 27-28 % deutlich vor Fleisch und Wurst-waren (15-21 %) sowie Milch/-erzeug-nissen und Käse (10-11 %) für den Salzkonsum verantwortlich. Da Brot eine der Hauptaufnahmequellen ist, will die EU seit Längerem den Salzgehalt in Backwaren auf 1,6 g pro 100 g Produkt limitie-ren. Eine Maßnahme, die der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. ablehnt: „Wir sehen die Gefahr, dass die Be- Fotos: © Meliha Gojak – Fotolia.com, © Cornelia Menichelli/Pixelio Backwaren 52 GVmanager 3/2013


GVmanager_03_2013
To see the actual publication please follow the link above