VDP: Drei neue Württemberger

TRINKtime_02_2013

3neue Württemberger Wir haben diese Weingüter und ihre Erzeugnisse mehrfach und gründ-lich geprüft und konnten dabei sehr erfreut feststellen, dass nicht nur die Weinmacherkunst hier auf höchstem Niveau gepflegt wird, sondern auch, dass die Dy-namik und Schaffensfreude dieser Betriebe sehr gut zur Philosophie des VDP passt und unseren Regionalverband sicherlich berei-chern wird“, erklärt der Vorsitzende des VDP Württemberg, Gert Aldinger. www.vdp.de Jochen Beurer (Bild o.) aus Stetten im Remstal hat sich insbesondere mit seinen ausdrucks-starken, oft geradezu salzig-mineralischen Rieslingen einen ganz besonderen Ruf er-worben. Der Weinbautechniker, Jahrgang 1973, gründete als „Garagenwinzer“ 1997 gemeinsam mit Vater Siegfried und Ehefrau Marion sein eigenes Weingut. Inzwischen hat er sich voll und ganz der Biodynamie ver-schrieben, arbeitet mit Hornmist-Präparaten sowie komplett ohne Zuchthefen und erzeugt Mit Beginn des neuen Jahres hat der Verband Deutscher Prädikatsweingüter e.V. (VDP) die Weingüter Beurer (Kernen-Stetten), Heid (Fellbach) und Kistenmacher-Hengerer (Heilbronn) aufgenommen. somit Weine, die zu den charaktervollsten und markantesten Gewächsen Württembergs zählen. www.weingut-beurer.de Der Fellbacher Markus Heid (Bild u. l.) hat sich mit seinem Weingut in den letzten Jahren vom angesagten Geheimtipp zu einem hoch ange-sehenen Erzeuger in der Region entwickelt. Neben feinrassigen Rieslingen gilt auch sein Sauvignon blanc als besondere Spezialität. Mit seinen charaktervollen Cuvées, die inter-nationales Niveau mit lokalen Wurzeln ver-binden, hat sich Markus Heid darüber hinaus auch unter anspruchsvollen Rotweinkennern einen guten Namen gemacht. Er setzt damit neue Höhepunkte in der bis ins 17. Jahrhun-dert zurückreichenden Weinbauhistorie seiner Familie. www.weingut-heid.de Obgleich Hans Hengerers (Bild u. r.) Familien-tradition im Weinbau bis 1418 zurück reicht, gilt er mit seinem am Fuße des Heilbronner Stiftsberg gelegenen Weingut als beispiel-hafter Vertreter der neuen Winzergeneration des Anbaugebiets. Tief verwurzelt in seiner Heimat verbindet er Württemberger Wein-bautradition mit zeitgemäßer Weinmacher-kunst. Hans Hengerers große Stärke ist dabei der Spätburgunder. Aber auch regionale Klas-siker wie Clevner oder Muskateller genießen hier in zeitgemäßer Interpretation besondere Beachtung. www.kistenmacher-hengerer.de 2/2013 5 Fotos: Weingut Beurer, Weingut Heid, VDP.Die Prädikatsweingüter


TRINKtime_02_2013
To see the actual publication please follow the link above