Page 17

GVmanager_12_2012

Zwischenverpflegung sogar. „Durch die stärkere Nutzung des Mittagessens sind einige Angebote in der Zwischenverpflegung nicht mehr zeitge- mäß“, erläutert Klaus-Jürgen Schumann. Folglich wird die Zwischenverpflegung ge- zielt umstrukturiert und die Öffnungszeiten der Verkaufsstellen gestrafft. Studenten wollen was Vernünftiges Stellt die Datev eine Ausnahme dar? Ziehen wir einen Vergleich mit dem Studenten- werk München: Während, basierend auf den Kassenbons, im Jahr 2011 1,4 Mio. Gäs- te die elf Cafeterien des Studentenwerks besucht haben, haben die Mensen und Mensarien 4,1 Mio. Essen verkauft – fast dreimal so viel. „In diesem Jahr geben Das Studentenwerk Karlsruhe hat sein SB-Angebot der Nachfrage angepasst und ausgebaut. wir an manchen Tagen Essen für 40.000 Gäste aus, was stark dafür spricht, dass die Studierenden weiterhin großen Wert auf grund der begrenzten Mittagspausenzeiten dem Studienstandort ist es aber sinnvoll eine ‚vernünftige‘ Hauptmahlzeit legen“, stärker auf Angebote außerhalb der klassi- bzw. reicht das Platzangebot aus, um eine tritt Gregor Fricke, Abteilungsleiter Hoch- schen Mittagszeit angewiesen. „Daher geht Mensaküche zu installieren“, fährt der schulgastronomie des Studentenwerks, den der Trend bei neuen und derzeit geplanten Abteilungsleiter fort. Bisher wurden diese Gegenbeweis zur These an. „Die Mensen Einrichtungen zu Cafeterien, Espressobars Standorte von den Mensen mitbestückt, leisten weiterhin einen wichtigen Beitrag etc., die teils wesentlich längere Öffnungs- was lange Standzeiten der Warmspeisen Fotos: vtechnik zur Verpflegung der Studierenden, auch zeiten haben als Mensen“, erläutert Gregor nach sich zog. Mit dem neuen StuCafé- wenn die Zwischenverpflegung wichtiger Fricke. Diese Entwicklung rührt aber auch Konzept will das Studentenwerk den Fokus wird“, relativiert er sogleich. Seiner Erfah- daher, dass in München keine klassische mehr auf den Kaffee und eine hohe Qualität rung zufolge sind die Studierenden auf- Campus-Situation vorliegt. „Nicht an je- vor Ort richten. Das heißt, die Warmspeisen REWE_AZ_Komissionierer_212x133:Layout 1 25.10.2012 19:14 Uhr Seite 1 Qualität hat viele Gesichter! Meine Arbeit für Sie ist gut, wenn Sie nichts davon merken. Martin Hirschfelder| Warenausgang| Berlin Wir wickeln täglich viele tausend Bestellungen aus unserem OHG REWE-Foodservice GmbH & Co. Sortiment mit über 10.000 Produkten ab. Und weil wir für Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 18 I 55130 Mainz diese logistische Meisterleistung stets unser Bestes geben, Tel: 0800 1 722 722 I kontakt@rewe-foodservice.de wird alles zuverlässig und pünktlich an Sie ausgeliefert. Info und Online-Bestellung: www.rewe-foodservice.de


GVmanager_12_2012
To see the actual publication please follow the link above