Food - Zwischenverpflegung: Snack statt Menü?

GVmanager_12_2012

SNACK statt Menü? Werden bald nur noch Senioren Punkt 12 Uhr ihr Mittagessen erwarten? Der Nestlé Studie 2011 zufolge entwickeln sich die Deutschen zu einem Volk der „Mobile Eater“ und „Snacker“. Was bedeutet das für GV-Betriebe mit Schwerpunkt auf der Mittagsverpflegung? D mehrt außer Haus und dabei gerne Tageszeiten (s. Kasten S. 18). -essen. 73 % der Menschen mit regelmäßigem Alltag essen zudem weiterhin zu festenie Deutschen essen immer mobiler,immer flexibler, immer spontaner, ver- einen Snack zwischendurch, der auch mal die Hauptmahlzeit ersetzt. Bedeutet das Gesundes Menü bevorzugt das Ende des klassischen Mittagessens, Ein Blick in die Praxis zeigt, dass die Mit- z. B. in der Betriebs- und Studentenverpfle- tagsmahlzeit in der klassischen Betriebsver- gung? Die Zahlen der Nestlé Studie 2011 pflegung noch eine große Bedeutung hat. So dieser Zielgruppe ab und zu. ter sehr attraktiv“, erläutert Klaus-Jürgen Fotos: © Jillchen/Fotolia.com, Lantmännen Unibake--Mittagsangebot, für das die Betriebsgastronomie in der Vergangenheit ausgezeichnetwurde. Was die Zwischenverpflegung betrifft, so stagnieren die Umsätze bei Datevben aber nureine warme Mahlzeit zuder Männer an, zu selten16 % der Frauen und 12 %Tagesablauf, ge „So is(s)t Deutschland“ sind zweideutig. Bei beobachtet die Datev seit zwei Jahren sogar Jüngeren ist bereits eine Tendenz in diese einen Trend von der Zwischenverpflegung Richtung zu erkennen: Jeder sechste Unter- hin zur Mittagsküche. „Die Ursache sehen 30-Jährige isst täglich oder fast täglich wir u. a. im Preis-Leistungs-Verhältnis: Mit statt einer Hauptmahlzeit einen 2,87 E für Suppe, Hauptgang und Nachspei- Snack, mehr als zwei Drittel se ist das Mittagessen für unsere Mitarbei- Unter den „entstrukturierten“ Schumann, Leiter Betriebsgastronomie. Ei- 20- bis 59-Jährigen, also den nen wesentlichen Grund sieht er aber auch Personen mit unregelmäßigem im abwechslungsreichen und gesunden 16 GVmanager 12/2012


GVmanager_12_2012
To see the actual publication please follow the link above