Alex am Naschmarkt, Leipzig: Erlebniswelt im Burgkeller

24_Stunden_Gastlichkeit_06_2012

ab 8.00 Erlebniswelt im Burgkeller Seit Mai 2012 können auch die Leipziger im ehemaligen „Burgkeller“ am Naschmarkt das Flair eines Alex-Lokals genießen. Bei der Planung und Konzeptionierung wurde sehr darauf geachtet, Tradition und Moderne sinnvoll miteinander zu kombinieren. R den Innenausbau dieses Betriebes. investierte der britischeEund 1,2 MioGroßgastronom Mitchells & Butlers in Er befindet sich im Handelshof, einem ehe- maligen Messehaus am innerstädtischen Naschmarkt, das die Leipziger Stadtbau AG denkmalschutzgerecht saniert hat. Die entstandene gastronomische Erlebniswelt berücksichtigt die Historie des ursprüng- lichen „Burgkellers“. Der älteste Gasthof der Stadt wurde 1419 erstmals erwähnt und ist seit dem Ende des 15. Jahrhunderts hier ansässig. Der Betreiber bekennt sich aber nicht nur durch den Namen „Alex im Burg- keller“ zur Tradition des Standortes: Die erfolgreiche Gastronomiekette legte großen Wert auf eine Renaissance des ursprüng- lichen Erscheinungsbildes als Schankstätte, wobei die Berücksichtigung der baulichen in einem zeitgemäßen Ambiente umge- Fotos: Mitchells & Butlerssetzt. „Neben den Outlets im Hamburger und historischen Charakteristik oberste Priorität hatte. Deshalb ist hier auch der „alte Geist“ deutlich spürbar – wenn auch Alsterpavillon, im Berliner Sony-Center, in der Bremer Waterfront und dem Münch- ner Bürklein-Bahnhof haben wir uns mit 26 24 Stunden Gastlichkeit 6/2012


24_Stunden_Gastlichkeit_06_2012
To see the actual publication please follow the link above