Page 23

GVmanager_10_2012

Auswahl, das auf die Standards und zuckerreduzierte Alternati- der DGE abgestimmt ist und zu ven zu Softdrinks, die nach einer ausgewogenen Ernährung etwas Anlaufzeit nun auch ak- liefern“, betont der Projekt- dukte und künftig zudem Einzigartig: Praxis-Know-howstaltungsbereich bietenzeptiert sind. „Im Event- undVeranwir ebenso die Lemon-Aid-Pro-Wochen- beitragen soll. „Im durchschnitt sollen die Gerichte der Fit&Vital-Linie je 700 kcal gebot soll so die Gesundheit der erfolgreicher Gastronomen!Profitieren Sie vom Praxiswissenjetzt als Buch!Fit&Vital-Speisen an: Wünschtsich der Kunde dennoch diekonventionellen Produkte, ge-hen wir auch darauf ein“, er-zählt Thomas Knigge. manager Jens Voges. „Um das zu gewährleisten, werden diese Gerichte nicht – wie die übrigen Speisen – als Komponenten- wahl gereicht.“ Das Speisenan- Tischgäste positiv beeinflussen Vitalität hält Einzug und deren Wohlbefinden för- Um das neue Speisenangebot dern. „Wir wollen gesunde umzusetzen, mussten Thomas Alternativen aufzeigen. Unsere Knigge und Jens Voges die Gäste sollen aber selbst ent- eigenen Mitarbeiter mit ins scheiden, wann sie zu diesem Boot holen, die seitdem als Angebot greifen wollen“, führt Multiplikatoren fungieren. So Wir stellen 100 gastronomische Erfolgsstorys und die Jens Voges an. Donnerstags wurden zur Fit&Vital-Einfüh- sei etwa die Volkswagen-Curry- rung z. B. die Mitarbeiterinnen Konzepte dahinter vor. Was haben sie richtig ge- wurst weiterhin sehr gefragt. an der Kasse dazu angehalten, macht? Welche Entscheidungen haben sie zu Recht Über alle angebotenen Menüs auf das neue vitale Angebot getroffen? Welche Partner standen ihnen zu Seite? informieren sich die Gäste ent- hinzuweisen. Bis heute infor- weder über das Intranet oder an mieren regelmäßig Plakate und Erfahren Sie das alles und noch mehr aus einem großen Flatscreen vor Tischaufsteller über die spe- dem Ausgabebereich, der zeit- zielle Range. „Anfangs dachten unserem Ratgeber mit geballtem Praxis- gleich auch ein Menüleitsystem wir, dass Fit&Vital nur für die Know-how auf über 250 Seiten für nur 39 €! ist. An vier Free Flow-Countern, Frauen interessant ist“, erinnert essen wie Jägergulasch – sowie von 40 zu 60 % kann auch da- 100sich Thomas Knigge. „DieNachfrage zwischen Männernund Frauen ist jedoch nahezuausgeglichen.“ Die RelationMenülinie nicht ausschließlich--Augen der Gäste zubereiDarüber hinaus wurde auch die farbig gekennzeichnet sind, gibt es täglich z. B. frisch vor den tete Wokgerichte, ein Stamm ein Fit&Vital-Gericht. durch erklärt werden, dass die das übrige Angebot des öffent- aus vegetarischen Gerichten lich zugänglichen Restaurants, besteht, sondern auch fleisch- weiterentwickelt. In Bistro, Ca- Hacksteak „Texas“ mit Mais- ERFOLGS-haltige Menüs enthält, wie das des Bistros und der Café Lounge sino und Café, in denen es täg- gemüse, Ofenkartoffel und lich – ob Mittagessen, Snack Kräutercreme. KONZEPTE zwischendurch oder Kaffee – Fleischlose Gerichte, die zur rund 1.200 Durchläufe gibt, sind Auswahl stehen, sind z. B. zudem Fairtrade-Produkte prä- Gemüsefrikadellen mit Kräuter- Gastronomie sent, seit neuestem z. B. Eis- sauce und Kartoffelpüree so- creme der Marke Ben&Jerry’s. wie Rote Grütze oder Gabel- rund um die Uhr Einzug hielten auch Obstsäfte spaghetti mit Gemüse-Bolog- präsentiert von Foto: AutoVision GmbH Bestellen Sie hier: B&L MedienGesellschaft mbH & Co. KG Augustenstraße 10 80333 München Oder bestellen Sie online: www.gastroinfoportal.de/fachbuecher


GVmanager_10_2012
To see the actual publication please follow the link above