Schweizerische Bodensee Schifffahrt: Alles an Bord

24_Stunden_Gastlichkeit_05_2012

30 JAHRE EIBACH Schiff sowie Events wie das „Kreuzlinger Seenachtsfest“ oder die „Country- und Wes- tern-Fähre“ stattfinden. Rund 120 kulinarische Fahrten und ebenso viele Kundenanlässe werden pro Jahr durchgeführt. Mit der neuen Zentralküche hat sich die Logis tik erheblich ver- einfacht, da sie nun direkt am Hafen liegt. Die Arbeit mit den neuen Küchengeräten ist effi- zienter und rationeller, was die Produktivität der Küche stei- gert. Die Transportwege sind kürzer und die Speisen können schneller auf die Schiffe trans- portiert werden. Von Null auf 2.000 Die Zentralküche entstand in einem ehemaligen Lagerge- bäude der Schweizerischen Bun- desbahn. Geplant und umgesetzt wurde sie vom Küchenplaner Wolfgang Eibach. „Der Architekt Alles an Bord? versorgt hatte“, sagt Wolfgangwurde mir von einem Schweizerempfohlen, für den ich vor15 Jahren einmal ein kleinesSchlösschen mit einer Küche Eibach und ergänzt: „Ich habe mich erkundigt, was im Spei- Tausende Passagiere und Genießer nutzen von April bis September die senangebot vertreten ist und kulinarischen Angebote der acht Schiffe und Fähren der Schweizerischen eine Küche geplant, die alles ein bisschen besser kann, als die Bodensee Schifffahrt (SBS). Pünktlich zur Hauptsaison ging direkt am Hafen alte. Es scheint mir gelungen zu eine von Wolfgang Eibach geplante neue Zentralküche in Betrieb, die die sein, wie ich hörte.“ Dabei wa- ren die Anforderungen der SBS- Logistik rund um die kaum berechenbaren Essenszahlen erleichtert. Verantwortlichen nicht ohne. W 400 Passagiere vor dem angesagt. „Die Anzahl der Passa- Uebersax, Leiter Gastronomie AusstatterAusgewähltelippauf morgen kann die Essenszahlexplodieren“, erläutert Phicarte einnehmen möchten, istfür das Küchenteam Flexibilitätenn sich am Hafen inRomanshorn urplötzlich MS St. Gallen einfinden und auf giere ist jeden Tag anders und der SBS. Da kann es schon ein- dem Schiff ihr Mittag essen à la kaum berechenbar. Von heute mal sein, dass ein Küchenmitar- ● Kombidämpfer: beiter, der zuvor noch in der Zen- MKN (3 HansDampf, 2 x 10 GN 1/1, 1 x 6 GN 1/1) tralküche Pilze schnippelte, von jetzt auf gleich ein paar Stunden ● Lüftungsdecke: Halton Dienst an Bord schieben muss. ● Mixer: Robot coupe Sieben Personenschiffe und ● Möbelanlage: eine Fähre betreibt die SBS. Je eibach Softline „Edelstahl“ nach Schiff stehen zwischen ● Salatschneidemaschine: 36 und 240 Bankettsitzplätze zur Anliker Brunner (Modell XL) Verfügung. Langweilig wird es ● Schockkühler/-froster: Philipp Uebersax, dem Küchen- Cool Compact chef Patrick Nigg und ihrem rund fen, die im Einsatz sind, wenn ● Thermik: MKN Fotos: TheimerBarnettaMeiko (DV 125.2)Spültechnik:Thermoboxen:●● zehnköpfigen Küchenteam nicht. Hinzu kommen bis zu 70 Aushil- kulinarische Sonderfahrten wie ● Abrechnungssystem: Barca Italia, Fajita- oder Fondue- Orderman 54 24 Stunden Gastlichkeit 5/2012


24_Stunden_Gastlichkeit_05_2012
To see the actual publication please follow the link above