Profi-Technik - Hohe Qualität, weniger Kosten

24_Stunden_Gastlichkeit_05_2012

PROFI-TECHNIK E zu werden. Seine Ausbildung absol-in Schulpraktikum in einer Kücheüberzeugte Dirk Eggers davon, Koch vierte er von 1987 bis 1990 im Restaurant Burgstuben Haus Kemnade in Hattingen. Nach einem Gastspiel im Schlosshotel Oberstotzingen kehrte er 1991 ins Ruhrgebiet zurück und kochte bis 1993 im Restaurant Goldschmieding in Castrop-Rauxel sowie in der „Rotisserie Stromberg“ in Waltrop. Seit 1997 ist er mit seinem Hotel-Restaurant Eggers in Sprockhövel selbstständig. Die Speisenqualität ist für ihn das A und O. „Als Gastronom wird man immer an der Qualität der Gerichte gemessen. Das gilt für jede Preiskategorie. Das Preis-Leistungs- Verhältnis muss stimmen, sonst bleiben auf Dauer die Gäste weg. Nur so konnten wir viele Empfehlungen in den wichtigsten Gastronomieführern erhalten. Wir kochen gut deutsch mit internationalem Einfluss und mit viel regionalem Bezug“, betont er. „Wir machen natürlich auch eigene Aktio- nen bei uns im Hause, wie den Spare-Ribs- Tag oder ähnliches“, sagt der Gastronom. Energie und Kosten sparen Hohe Qualität, raturgeräte von Alto-Shaam garen sehr scho-Dirk Eggers hat in seiner Küche auch meh-rere Geräte von Alto-Shaam im Einsatz undist z. B. vom kleinen Cook & Hold-OfenAlto-Smart überzeugt: „Die Niedrigtempe- weniger Kosten man etwas experimentieren, um perfektetzten Schliff. Natürlich mussnend, und das merkt man an der Fleischqua-lität. Die Garergebnisse sind perfekt undin der Halte- bzw. Reifephase bekommt dasFleisch den le Ergebnisse zu bekommen. Auch die Heiß- haltung funktioniert sehr gut. Die Größe des „Wer die Trends verschläft, wird auf die Dauer keinen Erfolg neuen Kompaktgerätes ist ideal, den Platz hat eigentlich jeder.“ Mit dem Modell 300- haben“, ist Dirk Eggers vom Hotel-Restaurant Eggers in TH/III Alto-Smart erweiterte Alto Shaam Sprockhövel überzeugt. Auf der Suche nach einer effektiven, die Produktrange seiner Niedrigtempera- turgeräte. Trotz der geringen Abmessungen energie- und kostensparenden Garmethode entdeckte er das verfügt das kompakte Gerät über fünf Ein- Niedertemperaturgaren für sich – und ist begeistert. schübe GN 1/1. Die Zeiten für Garzyklus und Heißhaltemodus lassen sich leicht pro- grammieren. Die am häufigsten genutzten Parameter können gespeichert werden. Ge- gart werden kann entweder nach Zeit oder mit Kerntemperaturfühler. „Die Nachfrage unserer Kunden nach einem kompakten Cook & Hold-Ofen wurde immer stärker“, erläutert Carsten Meller, General Manager bei Alto-Shaam in Deutschland, und er- gänzt: „Nun können wir für jeden Bedarf das passende Gerät liefern.“ Die Niedrig- rungen und Kostensenkungen. Mit dem vor Fotos: Alto-Shaam-ieeinspatemperaturöfen und -heißhaltegeräte ste-hen durch die EcoSmart-Technologie unddas Halo-Heat-System für Energ über 50 Jahren entwickelten Halo-Heat-Sys- tem der Niedrigtemperaturgeräte wird scho- 50 24 Stunden Gastlichkeit 5/2012


24_Stunden_Gastlichkeit_05_2012
To see the actual publication please follow the link above