Vinera, Nürnberg: Ein Ort der Gastlichkeit

24_Stunden_Gastlichkeit_05_2012

ab 17.00 Ein Ort der Gastlichkeit D Der Vineria-Chef gründete sein Res-ie Geschichte um Peter Rocks Liebezum Wein reicht noch länger zurück. taurant aufgrund seiner Leidenschaft für italienischen Wein. Heute stehen über 800 Exemplare aus aller Welt auf der Karte. Und das, obwohl der Plan ursprünglich ganz anders war. „Eigentlich hat mich meine da- malige Frau zum Wein gebracht“, erzählt Peter Rock. „Sie ist Italienerin und hatte da- her eine Vorliebe für Weine ihres Heimat- landes. Also fuhren wir an allen freien Ta- schiedlichsten Tropfen. Ich war so begeis- Eventsalon gen nach Italien und probierten die unter- tert, dass ich beschloss: Das müssen wir mit nach Deutschland bringen.“ Mitte der 90er • begann er mit dem Import italienischer Vinothek Weine. „Als die Nachfrage immer größer Nürnberg seine Vision eines Restaurantkonzepts – als Kombination Gegenwart war das Unternehmen da noch Fotos: Vineria – Restaurant•wurde, war mir klar, dass ich einen festenStandort brauche.“ Die Idee der Vineria wargeboren – zunächst als reiner Weinhandel.Vom gehobenen Restaurantkonzept derweit entfernt. Nun war es entscheidend, ei-nen Platz zu finden, der repräsentativ undpraktisch zugleich ist. Die ehemalige Mö-bel-Manufaktur Prasser entpuppte sich alsVor zehn Jahren verwirklichte Peter G. Rock mit der Vineria inaus Restaurant, Vinothek und Eventsalon. Daraus wurde eineGästen das Jubiläum des Betriebs mit besonderen Angeboten.Erfolgsgeschichte. Im Juni feierte er mit seinem Team und seinen 40 24 Stunden Gastlichkeit 5/2012


24_Stunden_Gastlichkeit_05_2012
To see the actual publication please follow the link above