Page 13

24_Stunden_Gastlichkeit_05_2012

Produktgruppenanteile am Tiefkühlmarktabsatz toffeln, z. B. in Form von Pom- mes frites oder Kartoffelpuffern, Produktgruppe GV-Bereich Gesamtmarkt zusammen mit der Gruppe der Backwaren, den fünften Platz Backwaren 29,7 % 20,5 % der Rangfolge. Das Wachstum Fleisch, Wild, Geflügel (roh) 16,0 % 12,6 % verdanken die Kartoffelprodukte Kartoffeln 12,9 % 12,7 % vor allem dem großen Absatz Gemüse 12,5 % 14,4 % von Pommes frites in den Quick- Snacks (inkl. Käse) 10,0 % 6,5 % Service-Restaurants und in den TK-Gerichte 7,6 % 12,8 % Betriebs res taurants. Der starke Fisch 6,3 % 9,0 % Außer-Haus-Markt gleicht in Obst (inkl. Säfte) 3,1 % 2,1 % der Gesamtbetrachtung den Pizza 0,9 % 8,6 % schwächeren LEH-Markt aus, Beilagen 0,5 % 0,4 % der aufgrund einer kritischen Milcherzeugnisse, Süßspeisen 0,4 % 0,3 % Erntesituation und massiver Quelle: dti © 24 Stunden Gastlichkeit/B&L MedienGesellschaft Preiserhöhungen Nachfrage ein- brüche hinnehmen musste. Im Backwaren stellen im Gesamtmarkt (20,5 %) wie auch im GV-Bereich Gesamtmarkt verzeichneten Kar- (29,7 %) nach wie vor den jeweils größten Produktgruppenanteil. toffeln damit im Vergleich zu 2010 ein Wachstum von 0 %. Platz 6 und 7 der Gewinner – Bereich sorgten gerade neue Gemüse nicht auf Kosten der Verlierer unter Großverbrau- asiatische und italienische klassischen Beilage erfolgte, wie chern belegen Obst mit 2,5 % Snack-Konzepte für einen höhe- die Rangliste zeigt: Beilagen si- und TK-Produkte mit 1,8 % Zu- ren Absatz. Auf dem zweiten cherten sich mit einem Plus von wachs. Die TK-Teilgerichte ent- Platz folgen Milcherzeugnisse 6,4 % Platz 4. Zu erklären ist das wickelten sich hier leicht posi- und Süßspeisen, die im Außer- beidseitige Wachstum damit, tiver als die Komplett-Fertig- Haus-Markt um 8,6 % zulegten. dass viele Gerichte in der Außer- gerichte, da die Teilgerichte Die hohe Prozentzahl bezieht Haus-Verpflegung mit zwei Bei- Köchen mehr Möglichkeiten zur sich allerdings auf eine ver- lagen – Gemüse und einer wei- Individualisierung und Verede- schwindend geringe Menge: Die teren wie Nudeln oder Reis – lung bieten. Daher prognosti- Produktgruppe macht nur 0,4 % serviert werden. Zu beachten ist ziert das dti ein kontinuierliches des Tiefkühlabsatzes von Groß- dabei, dass Kartoffelprodukte Wachstumspotenzial für die TK- verbrauchern aus. Auf dem drit- nicht zur Produktgruppe Beila- (Teil-)Fertiggerichte. Die Pro- ten Platz der Gewinner – Verlie- gen zählen, sondern aufgrund duktgruppe Fisch war im Außer- rer im GV-Bereich rangiert Ge- ihrer Bedeutung und der Größe Haus-Markt mit einem insge- müse mit einem Plus von 6,6 %. des Segments explizit ausgewie- samt leichten Umsatzplus von Ein beachtliches Ergebnis, da sen werden. Bei Beilagen wie 1,5 %, bezogen auf ihre sehr ge- Fotos: Edna International, Hanna-Feinkost Gemüse die viertgrößte Absatz- Nudeln und Reis wird oft noch ringe Gesamtmenge, relativ sta- gruppe im GV-Bereich darstellt auf die Variante des Trockenpro- bil. Besonders die panierten (Anteil: 12,5 %, vgl. Grafik S. 14). dukts zurückgegriffen, weshalb Fischprodukte im GV-Bereich Hintergrund für das Wachstum: diese im Tiefkühlmarktabsatz (+2,2 %) und die Fischstäbchen Der Außer-Haus-Markt setzt TK- von Großverbrauchern einen (+10,3 %) entwickelten sich sehr Gemüse verstärkt als gesunde verschwindend geringen Anteil positiv. Beilage ein. Als großen Anstoß von 0,5 % stellen (vgl. Grafik Das Pizza-Segment zeigte mit dafür benennt das dti zudem die Absatz GV TK, S. 14). Im Gegen- -1,3 % eine leicht rückläufige EHEC-Krise. Als kurzfristige Al- satz dazu stellen Kartoffeln ei- Entwicklung im Außer-Haus- ternative eingekauft, wird TK- nen mengenmäßigen Anteil von Markt auf, da es dort laut dti Gemüse nun aber weiterhin fest 12,9 %. Was die Übersicht der nach wie vor selten zum Einsatz eingeplant. Positiv für den TK- Gewinner – Verlierer im GV- kommt. Der Verlierer des Jahres Markt ist, dass die Zunahme von Markt betrifft, so belegen Kar- 2011 ist die Produktgruppe ro- hes Tiefkühlfleisch, Wild und Geflügel. Der bestehende Ab- wärtstrend im GV-Bereich setzte sich 2011 mit einem Rück- gang um 5,6 % fort. Der Grund dafür ist der gestie- gene Ver- brauch von Convenience- Edna Pro dukten, die International Hanna-Feinkost küchenfertig er- 24 Stunden Gastlichkeit 5/2012 13


24_Stunden_Gastlichkeit_05_2012
To see the actual publication please follow the link above