Christa in der Kruste

GVmanager_09_2012

SCHWÄBISCHE EIERSPÄTZLE Zu geringe Erträge, zu anfällig für Krankheiten, ausgemustert – so sieht das Schicksal vieler alter Kartoffelsorten aus. „Einzelkämpfer“ wie Dr. Harald Hoppe von biond schätzen aber deren besonderen Geschmack und treten den Beweis an, dass Christa und Marabel auch in der GV bestehen können. Christa in der Kruste Herr Hoppe, warum ziehen Sie Bio-Kartof- Rote Laura, Nicola, Christa, Belana, Melina feln und dabei auch ältere Sorten konven- und teilweise auch Bamberger Hörnchen. tioneller Ware vor? Die Preise der alten Sorten liegen 5 bis Wir verarbeiten grundsätzlich nur ökolo- 10 % über den Standardsorten. Wer sich gisch zertifizierte Lebensmittel. Konventio- einen ersten Überblick über Sorten und nelle Sorten sind im Lauf der vergangenen Geschmack verschaffen will, findet viele Jahrzehnte so sehr auf Ertrag und Wider- alte Sorten beim Versandhandel „Tartuffi’s standsfähigkeit getrimmt worden, dass der erlesene Kartoffeln“. Geschmack oft auf der Strecke geblieben ist. Auch der hohe Einsatz von chemisch- Welche Gerichte bereiten Sie besonders synthetischem Dünger führt zu schnellem gerne mit alten Sorten zu? Wachstum und hohem Wassergehalt, was Am besten kommt der besondere Ge- dem ursprünglichen Charakter der Pflan- schmack der alten Kartoffelsorten als Pell- zen schadet. kartoffel zur Geltung. Dazu reicht man Fleur de Sel, eine gute Butter, ein mildes SCHWÄBISCHE EIERKNÖPFLE „SPÄTZLE“ Wie schwierig ist die Beschaffung derarti- Leinöl und eventuell einen Quark-Dip aus ger Produkte? Quark, Joghurt, Pfeffer, Salz, etwas Oli- Aktuell verarbeiten wir die Sorte Mara- venöl, Kräutern und Knoblauch. Dazu passt TYPISCH bel, eine relativ neue Sorte aus dem Jahr ein bunter Gartensalat. 1993, die im ökologischen Landbau sehr be- Eine Alternative zur Pellkartoffel sind in SCHWÄBISCH & liebt ist. Die Beschaffung alter Sorten ist der Meersalzkruste gebackene Kartoffeln. über den Bio-Großhandel ohne großen Auf- Dazu werden Kartoffeln zwischen zwei La- IDEAL FÜR JEDEN wand möglich. Wir haben aktuell über un- gen grobes Meersalz gebettet und eine seren Großhandel Auswahl aus den Sorten Stunde bei 150°C gebacken. Dann müssen EINSATZBEREICH! Linda, Heidekartoffel Annabel, Anuschka, sie noch 20 Min. in der Kruste ruhen. – Hohe Produktqualität Wie können GV-Betriebe den Anbau alter Sorten weiter fördern? – Einfach im Handling Dazu sollten sie direkt mit dem Bio- – Kurze Zubereitungszeit Großhandel, dem Bio-Einzelhandel oder produzierenden Bio-Landwirten kooperie- – Kein Zusammenkleben nach ren. Insbesondere im Vertragsanbau hat dem Garen man die Möglichkeit, spezielle Sorten an- bauen zu lassen. Dafür lohnt es sich, den – Ideal als Hauptgericht oder gesamten Bedarf eines Jahres zu überschla- Beilage gen und dann mit dem Landwirt zu planen. Falls es bereits Anbieter der gewünschten Fotos: Archiv, biond Sorte gibt, sollte man einfach zuschlagen. Bei Aussicht auf längerfristige Nachfrage stellt sich auch das Angebot ein. Herr Hoppe, ganz herzlichen Dank für das Gespräch! kir BÜRGER GMBH & CO. KG – Zeiss-Str. 12 – 71254 Ditzingen Tel. 07156 3002-0 – Fax 07156 3002-2066 – www.buerger.de


GVmanager_09_2012
To see the actual publication please follow the link above