EDV - Auf eine Karte gesetzt

GVmanager_08_2012

Kostenreduzierung, intensive Gästebindung, Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung – diese Anforderungen an heutige GV-Betriebe kann eine zentrale, integrierte und aus einer Hand kommende EDV-Lösung vereinigen. Elementarer Dreh- und Angelpunkt ist dabei das Kartensystem. Auf eine Karte gesetzt M zur Verfügung, die alle Komponen- Lösung Simphony ist auch die microsCard währleistet. Darüber hinaus existieren An--Automaten, AufwerterDie Anbindung anund bestehende Kartenlösungen ist gegesamte Konfiguration der RFID-Karten istebenfalls eingegliedert. So wie die POS-it der neuen microsCard von MicrosFidelio steht der GV nun eine Lösung ten für eine zentrale, integrierte und aus jederzeit im Offline-Modus weiter aktiv bindungen an Drittsysteme wie Karten- einer Hand kommende Unternehmenslö- einsetzbar. managementsysteme, ERP-, Buchhaltungs- sung vereint. So sichert sie Professionalität Mithilfe des Marketing-Displays können sowie Human Ressource Lösungen. bis ins kleinste Detail der Betriebsabläufe. nicht nur Marketinginformationen ange- Das beginnt bei der vielfältigen Nutzung zeigt werden, sondern bei Auflage der per- Unternehmenslösung für die GV: der RFID-Karte. Da diese auf der standar- sönlichen RFID-Karte auf das Kartenlese- microsCard: RFID-Karte basierend auf disierten Common Smartcard-Struktur ba- gerät auch weitere Informationen, z. B. Open Cash File Standard, siert, kann sie für den Einlass genutzt wer- wann die Karte mit welchen Artikeln be- Micros RFID Kartenleser: auch zum den, für das Bezahlen im Betriebscasino per schrieben wurde und wie der aktuelle Kar- Multikarteneinsatz geeignet aufladbarer Guthabenkarte inklusive der tensaldo lautet. mymicros: Portal für Berichtswesen und Verwaltung von Arbeitgeberzuschüssen Ob auf zentraler Ebene oder vor Ort, mit Reporting, Business Intelligence, Data- oder für den Warenbezug aus einem Auto- der integrierten Lösung können Prozesse warehouse maten, der automatisch auf das POS-System optimiert, die Administration auf ein Mini- Micros Simphony: POS-System auf SaaS- gebucht wird. mum reduziert und unternehmerische Technologie inkl. lokaler Micros POS-Ter- Entscheidungen anhand stets aktueller minals und Marketing Display Angegliederte Funktionen Informationen getroffen werden. Insbeson- Weitere modulare Micros-Lösungen wie dere das Kartenhandling, z. B. Abbuchun- Module zum erweiterten Ausbau: das POS-System Simphony, POS-Terminals, gen und Auswertungen von Restguthaben, myprevention: Exeption Based Reporting der RFID-Kartenleser, das Marketing-Dis- ist auf lokaler Ebene sicher und komfor- (XBR), Erkennen von betrieblichen Unre- play und die Reporting-Funktion mymicros tabel möglich. gelmäßigkeiten runden die GV-Lösung ab: Der Hardware-Aufwand und damit ver- Micros MMS, Modulares Management- Die zentral gehostete POS-Lösung Sim- bundene Sicherheitsrichtlinien sind auf- system: Flexible Angebotsplanung pro phony eignet sich für Konzepte von zwei bis grund der vollständig gehosteten Lösung im Standort/Region; Umsätze, Kosten, zehntausend Kassen. Als „offene Lösung“ Micros-Datencenter in Frankfurt über- Deckungsbeiträge auf einen Klick (SOA Service Orientierte Architektur) kann schaubar. Selbst bei Ausfall der Kommuni- Zusatz-Hardware: Auflade-Terminals/ sie individuell angepasst werden und ist kationsanbindung kann auf lokaler Ebene Automaten (aufgrund des hohen Integra- auch offline verfügbar. weitergearbeitet werden. Eine 24-Stunden- tionsgrads der System-Module, wird ak- Als Portal für das Berichtswesen bündelt Hotline leistet wei teren Support. Zudem ist tuell mit Lösungen von DBS Projektsteue- und speichert my micros alle verfügbaren ein „smarter“ Übergang von bestehenden rung gearbeitet) Foto: Micros Fidelio Daten und liefert neben detaillierten Aus- Umgebungen, inklusive einem zeitweisen Schnittstellen & Exportmöglichkeiten zu wertungen ein On Demand Reporting mit Parallelbetrieb, möglich. Die microsCard Drittsystemen wie Warenwirtschaftssyste- BI (Business Intelligence) Funktionen. Da- Lösung besticht auch durch attraktive Be- men, Finanz- und Lohnbuchhaltung tenexporte zu bestehenden BI oder ERP triebsmodelle, bei denen der Nutzer nur Weitere Informationen auf der Homepage: Lösungen sind problemlos möglich. Die zahlt, was er nutzt. www.micros-fidelio.de 66 GVmanager 8/2012


GVmanager_08_2012
To see the actual publication please follow the link above