Alfred Mueller, VdF: Energieeffizienz ist nicht alles

GVmanager_08_2012

EXTRA Effiziente Technik Herr Mueller, wie hoch ist heute der Stellenwert von Energie- effizienz bzw. Nachhaltigkeit bei der Planung neuer Profiküchen oder deren Umbau? Es sollte das Ziel sein, Profi- küchen zu planen und realisieren, die eine hohe Energieeffizienz be- sitzen. Allerdings ist das noch nicht durchgängig der Fall. Daher ist es Aufgabe des Fachplaners, diesen Aspekt in der Vorbereitung zur Planung anzusprechen – dann stößt man in der Regel auch auf offene Ohren. Vielen Köchen oder Entschei- dern ist noch nicht bewusst, dass die Energie in Profiküchen einen großen Kostenfaktor darstellt. Viele Entscheidungen regeln sich noch immer über die Investitionskosten. Angesichts steigender Energie- preise wird den Verantwortlichen aber klar werden, dass in der viel- leicht etwas teureren energieeffi- zienten Technik viel Sparpotenzial steckt. Das reicht aber nicht aus: Auch aus ethischer Sicht müssen die Entscheider nachhaltiger agie- ren wollen. Energieeffizienz litischer Unterstützung. Das Be--Neben dem gelegentlich fehlen-Welche Rolle spielt dabei diePolitik in Deutschland?den Bewusstsein des Endnutzersmangelt es auch an größerer po wusstsein dafür steigt allerdings, ist nicht alles nik. Diesbezüglich ist uns dieu. a. dank der öffentlich propagier-ten Energiewende. Was noch fehlt,ist aber eine starke Lobbyarbeitfür nachhaltige Großküchentech- Schweiz schon weit voraus. Ener- gieeffizienter in unserer Branche zu arbeiten, die definitiv als Pro- Die Energieeffizienz duktionsstätte und damit als enor- von Profiküchentechnik mer Verbraucher gilt, wird künftig aber zum Zwang werden – viel- richtig einzuordnen, ist leicht auch aufgrund gesetzlicher gar nicht so einfach. Vorschriften. Denn nicht immer ist das energieeffizienteste hier konkret voraus?Was haben uns die Schweizer Gerät das Passende. In jahrelanger Lobbyarbeit hat Der VdF-Fachplaner es der ENAK-Verband geschafft, Energieeffizienz bei der „Energetischen Anforderungska- Fotos: MEV-Verlag, privat-derregierungen für Energieeffi– wie die Abkürzung ENAK sagt –talog an Geräte für die Verpfle-gung und Beherbergung“ durch-gesetzt. So sind Energiebegren-für Großküchendie Schweizer Bundes- und Län-Küchentechnik.Auswahl nachhaltigerrund um das Kriterium Alfred Mueller gibt Tipps zienz zu sensibilisieren und einen 42 GVmanager 8/2012


GVmanager_08_2012
To see the actual publication please follow the link above