Tischgastaktion: Löffelweise eine Gästemagnet

GVmanager_08_2012

Löffelweise ein Gästemagnet Kreative Suppen sind schnell und einfach zubereitet und seit jeher eine beliebte Mahlzeit. Tischgastaktionen können dabei eine gute Unterstützung bieten. Daher setzen Christoph Lemke und Jörg Mohr, Inhaber der „Strassen Kantine“ in Hamburg, auf dieses Konzept und ziehen so neue Gäste an. S Woche die Suppenaktion. zurückgreifen, die uns entlas- Doch für die Unternehmer ist allen Betrieben haben wir eine„Unsere Gäste können uns aufdie Finger schauen, denn inPartyservice, der dank Weiter-empfehlungen stetig wächst.veränderter Größe des Küchen-teams müssen wir auf Produkteeit zwei Monaten läuft anzwei bis drei Tagen in der „An den anderen Tagen bieten ten, unsere Speisenqualität das erst der Anfang. Sie möch- offene Küche.“ Das führe zu ei- wir Gerichte der Aktion ,Fit im konstant halten und uns zu- ten auch weiterhin ihre Gäste ner besonderen Art der Trans- Job’ an. Beides zusammen ist gleich nicht in unserer Kreati- von ihrer Küche überzeugen parenz: bei der Auswahl der ein riesiger Erfolg“, resümiert vität einschränken.“ Typische und neue hinzugewinnen. Produkte, der Frische und der Christoph Lemke, einer der Beispiele sind die Brühen und Auf die Frage, was das Ham- Kommunikation untereinander Pächter der Strassen Kantine in die Grand Jus von Maggi oder burger Unternehmen von ver- und mit den Gästen. „Zudem Hamburg. „Denn es kommen die Chef Demi-Glace. gleichbaren Anbietern unter- leben wir herzliche Gastfreund- immer mehr Gäste, die wir über scheidet, sagt Christoph Lemke: schaft“, begründet er weiter. diese Aktivitäten auf uns auf- Gesundes Wachstum merksam machen und für uns Das Unternehmen der gelern- begeistern können. Das ist ten Köche Christoph Lemke gerade in der Aufbauphase be- und Jörg Mohr ist noch relativ sonders wichtig“, erklärt er. Erst jung. Nach der Lehre und eini- vor knapp einem Jahr haben er gen Wanderjahren, in denen sie und sein Kollege Jörg Mohr sich kennenlernten, starteten einen neuen Standort übernom- sie mit einem Bistro. Von einem men. Die Promotion „Suppen- Gast kam der Hinweis, dass für Jetzt neu! Erlebnis“ wird unter stützt von die Wirtschaftskantine im Hau- Exzellente Saucen für Profi s. Nestlé Professional durchge- se der ZBW am Neuen Jung- führt. Dazu gehört neben vielen fernstieg ein neuer Pächter ge- Rezepten und Ideen auch stets sucht wird. Christoph Lemke Dekorationsmaterial. und Jörg Mohr nahmen an der Tafelfertige Saucen „Nestlé Professional hat sich Ausschreibung teil und gewan- wirtschaftlich · ohne· kreativ, schnell, auf unsere Bedürfnisse einge- nen – das war im Jahr 2003. gehärtete Fette und stellt und Gästewünsche be- Mittlerweile gehören zu ihrem Farbstoffe · ohne rücksichtigt, was sich im breiten Unternehmen drei Standorte, Zusatzstoff Mono- Produktangebot, aber auch in einer davon ist das Amts- und · mind. 12 Monatenatriumglutamat den vielfältigen Serviceleistun- Mahngericht in Altona. Im haltbar · 5 x 1 kg gen zeigt“, betont Christoph Durchschnitt servieren sie pro im Karton Lemke. „Das hilft uns, im Wett- Öffnungstag 450 Mittagessen bewerb mit umliegenden Gas- bei Preisen von z. B. 3,50 € für Pastöse Saucen tronomieanbietern gut abzu- eine sättigende, vegetarische · kreativ, schnell, wirt- schneiden.“ Suppe. Typische Gerichte der schaftlich · ohne gehärtete Die drei Betriebe der Strassen Aktion „SuppenErlebnis“ sind Fette · ohne Farb stoffe und Kantine bieten eine abwechs- die Kohlrabi-Kokos-Suppe mit gluta mat · ohne Konservierungsstoffe und Zusatzstoff Mononatrium- Foto: Nestlé Professional lungsreiche Frischküche. Täg- Baguette oder die Orangen- Ver dickungs mittel · mind. 12 Monate haltbar lich stehen drei Gerichte zur Karotten-Suppe mit Kardamom Wahl. Bei der Zubereitung ver- und Hähnchen-Satéspießen. wenden Christoph Lemke und Neben den Aktionen hat das seine fünf Kochkollegen in ers- Wachstum zwei weitere Stand- ter Linie Grundprodukte: „Mit beine: das breite Angebot zur www.ubena-foodservice.de wachsender Gästezahl und un- Zwischenverpflegung und den GV Manager 08_2012.indd 1 8/2012 GVmanager 31 08:3712.07.12


GVmanager_08_2012
To see the actual publication please follow the link above