Studentenverpflegung - Conti-Camous, Hamburg: Klick für kluge Köpfe

GVmanager_08_2012

Studentenverpflegung Kick für kluge Köpfe dem Conti-Campus in Hannover müssen sich die Studenten U dem ehemaligen Gelände der Conti-Gäste in der Contine, der Mensa auf In der Mensa Contine und der angeschlossenen Café-Bar auf m kurz nach 9 Uhr trudeln die ersten keine Sorgen um ein Koffein-Tief machen. Der Kaffeenachschub Werke in Hannover, ein. Zielstrebig steuern ist dank Maschinen der neuesten Generation gesichert – und sie die große SB-Theke an, greifen sich damit auch die Stabilisierung der Umsätze. ein belegtes Brötchen oder ein Kaltgetränk, einen süßen Riegel oder wonach der Körper sonst in der Morgenfrühe verlangt. Allmäh- lich wird die Schlange im Kassenbereich länger, doch bevor es ans Bezahlen geht, drückt fast jeder noch schnell aufs Knöpf- chen des Kaffeeautomaten. Dieser Vorgang wird sich an diesem Tag noch mehrmals wiederholen – laut Rainer Dowidat, Abtei- lungsleiter Hochschulgastronomie und Zen- traleinkauf, mehrere hundert Mal: Routi- niert stellen die Mensagäste, die Morgen- lektüre unter den Arm geklemmt, Tasse oder Becher unter den Auslauf, finden ge- zielt den Knopf für Filterkaffee, Kakao oder Heißwasser und ziehen anschließend wei- ter in Richtung Kasse. Alles vollzieht sich im gleichmäßigen Rhythmus, ohne Stau, begleitet vom wiederkehrenden Surren des Mengenbrühers. Seit März sind in der Contine und der angeschlossenen Café-Bar neue Kaffeeau- tomaten von Melitta SystemService im Ein- satz, ein Filter-Vollautomat Cafina Alpha F (Contine) und ein Spezialitäten-Vollautomat Cafina Alpha S mit zusätzlichem Schoko- Dispenser (Café-Bar). Die Neuanschaffun- gen seien dringend nötig gewesen, sagt Rainer Dowidat, da sich die Maschinen des vorherigen Lieferanten als extrem störungs- anfällig erwiesen hätten. Immer wieder sei es zu Pannen und Betriebsausfällen gekom- men, und weil es keinen funktionierenden Wartungsdienst gab, stieg der Frustpegel beim Personal und den Gästen immer wei- ter an. Man beschloss schließlich, den An- bieter zu wechseln – und kam mit dem Min- dener Unternehmen ins Geschäft. Filterkaffee boomt Die 2007 neu eröffnete Contine bietet an fünf Tagen pro Woche frisch zubereitete Vollverpflegung mit durchgängig warmer Küche von 8 bis 20 Uhr. Zu Spitzenzeiten Auch das Kaffeegeschäft läuft dann auf Fotos: Kopsa gehen mehr als 3.000 Essen über die Theke. Hochtouren. Der größte Teil des Kaffee- umsatzes geht dabei auf das Konto von 18 GVmanager 8/2012


GVmanager_08_2012
To see the actual publication please follow the link above