Markt & Trend

GVmanager_05_2017

Fotos: Hobart, Meiko, Brimato, Diversey, KWC App geht’s Küchengeräte per App überwachen und warten? Manfred Kohler, Vertriebsdirektor bei Hobart, weiß, welche Potenziale eine digitale Küche bietet. Herr Kohler, auf welche Möglich-keiten kann sich die Gemeinschafts-verpflegung in puncto Digitalisie-rung und Wartung künftig freuen? Das Thema In-ternet of Things und die damit verbundene Ver-netzung von Ge-räten mit dem Internet gewinnt auch in der Küche zunehmend an Bedeutung. Bezogen auf die Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie wird die zeitglei-che Überwachung von mehre-ren Maschinen immer wichtiger. Über das Internet kann der Zu-griff ortsunabhängig erfolgen. Zudem wird die Bedienung der Maschinen einfacher und Pro-zesse sowie Abläufe in der Küche können optimiert werden. Welche Vorteile bietet eine Ver-netzung der Geräte bzw. eine digitale Küche? Die Vernetzung von Geräten liefert entscheidende Vorteile hinsichtlich der Informations- beschaffung. Auf Basis dieser Daten kann der Kunde Stillstän-de vermeiden. Der Grund dafür: Dem Service ist es möglich, Stö-rungen spezifisch einzugrenzen und eine effektive Fehlerbehe-bung zu betreiben sowie prä-ventive Maßnahmen durchzu-führen. Folglich können Ausfall-zeiten signifikant verringert oder komplett vermieden werden. Wie sieht die digitale Vernetzung bei Hobart aus? Unter dem Motto WashSmart haben wir eine App entwickelt, die dem Nutzer ei-nen ganzheitlichen Überblick seiner Ma-schinen bietet. So erhält er z. B. eine Übersicht der Be-triebskosten mit An-gaben zum aktuellen Wasser-, Strom- und Reinigerverbrauch. Darüber hinaus emp-fängt er Störmeldun-gen in Echtzeit per Push-Nachricht. Das soll einem Ausfall der Spülmaschinen vorbeugen. Indes bieten wir in der App die passen-de Anleitung für kleinere Fehler an, sodass der Nutzer in der Lage ist, diese selbstständig zu behe-ben. Falls sich das Problem nicht selbst beheben lässt, kann sich der Nutzer via Hobart-App zu-dem direkt an den werkseigenen Kundendienst oder an die ge-schulten Hobart-Servicepartner wenden. Unterstützt die App auch beim Thema Hygiene bzw. Sicherheit? Hygiene und Sicherheit sind in Großküchen wichtige Aspekte. Deshalb wurde bei der Entwick-lung sehr darauf geachtet, dass wir in diesem Bereich mit der App Unterstützung bieten. Dazu zählt u. a. das Hygieneprotokoll, wel-ches vom Smartphone per E-Mail an eine hinterlegte Adresse ge-sendet oder auf dem PC abgelegt werden kann. Außerdem besteht die Möglichkeit, Angaben zur Auslastung der Maschine abzuru-fen. Der Nutzer behält so stetig einen Überblick und kann Kapa-zitätsengpässen gegebenenfalls gegensteuern, Abläufe korrigie-ren und die wirtschaftlichen Fak-toren positiv beeinflussen. Danke für das Gespräch! dan HAUBE AUFTIPPEN Mit der neuen Haubenspül- maschine M-iClean H rückt Meiko die Ergonomie am Arbeitsplatz in den Fokus, denn die Haube öffnet und schließt sich per sanftem Antippen. Die gedämpfte Führung fährt darauf-hin lautlos und wie von selbst nach oben und unten. Das einfache und bequeme Be- und Entladen und das ergonomische Bedienkonzept schonen dabei Rücken und Muskulatur des Personals. Auch das Display ist so an der Maschine angebracht, dass kein Bücken nötig ist. Angepasste Arbeitshöhen, flexible Bedienelemente und eine intuitive Bedienung charakterisieren die Maschine. Laut Unternehmen trägt das Modell zudem zu einer Zeitersparnis von etwa 30 Min. pro Spültag bei. www.meiko.de AUTOMATISCHE REINIGUNG Spülen, Waschen und Reinigen zu automati-sieren, Diese entnehmen z. B. in einem Arbeitsgang 24 Tabletts eines Speisenverteilwagens und setzen sie stückweise auf ein Förderband, das sie zur Spülanlage transportiert. Auf dem Weg dorthin räumen sie alle Porzellan- und Besteckteile automatisch ab und fördern sie danach direkt in die Spüleinheit. Nach der Trocknung heben sie die Tabletts und das Porzellan von den Bändern ab und stapeln diese in Wärmeeinheiten. www.brimato.de EINSICHT IN PROZESSE Automatisierte Datenerfassung, selbstständige Fehlermeldung und Prognosen liefert das ge-schlossene System IntelliDish von Diversey Care. Es ermöglicht per Cloud eine detaillierte Ein-sicht und Kontrolle des Spülpro-zesses. Das System identifiziert und analysiert verschiedene Aspekte des Spülgangs und sen-det ermöglichen Anlagen von Brimato. Statusberichte sowie Fehlermeldungen in Echtzeit, sodass der Anwender direkt korrigierende Maßnahmen einleiten kann. IntelliDish ist ein Bestandteil der Internet of Clean Plattform, eine Anwendungsreihe des Unternehmens zur Effizienzsteigerung des gesamten Spülprozesses. www.sealedair.com SPÜLE ALS KOMFORTZONE Die Spüle Isla von KWC gibt es als Hebelmischer mit Schwenkauslauf oder mit Auszugsbrause. Mit einem Schwenk-bereich von 160° bietet die Armatur Bewegungsfreiheit und Bedienungs-komfort am Spültisch. Die Brause lässt sich bis 700 mm heraus-ziehen. Twistsafe, eine flexible Verbindung zwischen Brause und Schlauch, verhindert ein Verdrehen oder Verknoten des Schlauchs. Die isolierte Heißwas-serführung lässt die Auszugsbrau-se nicht heiß werden. www.kwc.de Markt & Trend 46 GVmanager 5 /2017


GVmanager_05_2017
To see the actual publication please follow the link above