Page 9

GVmanager_04_2017

ALTENPFLEGE ´17 Wann: Dienstag, 25. bis Donners-tag, 27. April 2017; 9-18 Uhr (bis 17 Uhr am Do.) Wo: Messezentrum Nürn-berg, Hallen 1, 4, 4A und 5 Preise: 16 € (Tageskarte), 26 € (Dauerkarte) Weitere Informationen: www.altenpflege-messe.de Notrufarmband für Senioren und deren Angehörige“, führt Lars Pennigsdorf aus. Alle Nominierten sind mit ihren Lösungen auf der Messe vertreten, ebenso wie Aussteller aus den ver-schiedenen pflegerelevanten Be-reichen, darunter Raum und Tech-nik (Halle 1), Pflege und Therapie, Beruf und Bildung (Halle 4), oder IT und Management (Halle 4A). In Halle 5 finden Küchenverantwort-liche und Hauswirtschafter alles zu den Themen Kücheneinrichtun-gen, -geräte und -bedarf, Wirt-schaftsbedarf, Ernährung sowie Wäsche und Bekleidung, Desin-fektion und Reinigung, Entsor-gung, Wäschereieinrichtungen, -geräte und Textilreinigung. Rundum informiert „Kunden und Bewohner geben sich nicht mehr mit Standardkon-zepten zufrieden, die Ansprüche an eine gesunde und genussvolle Ernährung wachsen spürbar. Ent-sprechend hoch ist auch die In-vestitionsbereitschaft in diesem Bereich“, betont Lars Pennigsdorf den Stellenwert der Verpflegung in Senioren- und Pflegeheimen. „Fest steht: Essen ist ein Stück Le-bensqualität. Eine selbstverständ-liche Alltagsweisheit, auf die sich die Pflegebranche immer mehr zurückbesinnt“, führt er weiter aus und ergänzt: „Die Kunden entwickeln immer mehr Appetit auf eine abwechslungsreiche und integrative Mahlzeitengestaltung. Für Einrichtungen ist dieser Inno-vationshunger eine Chance, sich mit qualitativer Verpflegung am Markt zu positionieren.“ Kein Wunder also, dass die Be-sucher an allen drei Messetagen auf der Sonderfläche Connect zu-dem das Thema Verpflegung und Hauswirtschaft in all seinen Facet-ten erleben. Neben Kochshows finden hier auch Vorträge zu ak-tuellen Themen statt – u. a. zu „Küche und Hauswirtschaft 4.0 – Digitalisierung als Zukunftstrend“, „Hygiene in der Küche und im Lebensmittelbereich“ und zum Pflegestärkungsgesetz II. Messe-besucher haben darüber hinaus die Gelegenheit, an Messerundgängen teilzunehmen und kommen bei „Meet the expert“ mit Branchenexperten ins Gespräch. Das Programm wurde mit dem Bayerischen Staatsministe-rium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, der Deutschen Gesell-schaft für Ernährung und der Bun-desarbeitsgemeinschaft Hauswirt-schaft erstellt. Die Leitmesse der Pflegewirtschaft bietet zwischen Vorträgen und dem Besuch der Messestände aus-reichend Zeit zum Netzwerken. Erwartet werden rund 30.000 Fachbesucher aus der stationären und ambulanten Pflege, davon gut 17 % Inhaber und Geschäfts-führer von Pflegeeinrichtungen. „Für Einrichtungen ist dieser Innovationshunger eine Chance, sich mit qualitativer Verpflegung am Markt zu positionieren.“ Lars Pennigsdorf Messevorschau


GVmanager_04_2017
To see the actual publication please follow the link above