Page 29

GVmanager_12_2016

Foto: Polster in zwölf Warengruppen können täglich „frisch“ auf Bestellung im Rahmen einer EDV-gestützten Produktion das Unternehmen verlassen. Die Produktvielfalt reicht vom Frühstück und Obst über Suppen, Pasta und entsprechende Saucen bis hin zu Aufläufen und Desserts. Entsprechend bietet Trend Meal seinen Kunden die Vollverpfle-gung an, aber auch nur die Cook & Chill-Warm-verpflegung per Großgebinde oder Menüscha-lensystem, ein System aus 21 Cook & Chill- Menüs in 350- bzw. 400-g-Ein-Portionsschalen. Die Qualität wird dabei durch stetige und stren-ge Kontrollen gesichert, von der Sichtkontrolle an der Bratstraße oder am Kessel bis zur Stich-probenkontrolle der Fertigware bei Verpackung, Kommissionierung und Versand. Maßgeschneiderte Menüs Die zusammen mit DB Fernverkehr maßge-schneiderten Menüs punkten durch ein einfa-ches Handling. Die Regeneration der Speisen stellt sich platz- und kostensparend gegenüber einer Vollküche vor Ort dar – eine wesentliche Voraussetzung für das Kochen bzw. Regene-rieren auf den Schienen, in der Küche des Bordrestaurants. Dabei sind die Produkte auch auf die gastronomische Infrastruktur der Fern-verkehrszüge abzustimmen. Diese kann aus einem Speisewagen (Bordrestaurant), einem Bordbistro oder einer Minibar bestehen. Wäh-rend der ICE 1 noch mit einem Bordrestaurant- Wagen ausgeliefert wurde, in dem aus einer zentralen Küche ein Speiseraum und ein Bis-trobereich bedient werden, sind die weiteren ICE-Generationen als Halbzüge konzipiert. Ein Vollzug führt hier also zwei Zugrestaurants, was die Bordgastronomie wieder vor neue Heraus-forderungen stellt. Bei der Zusammenarbeit zwischen Trend Meal und DB sind der Entwicklungs- und DB-Verkos-tungsprozess folglich eng verzahnt. Thorsten Kramer entwickelt so etwa neue Menükompo-nenten mit und überprüft sie in entsprechen-den Praxistests auf deren Verwendbarkeit in den Menükarten der Bordrestaurants. Klassisch geschmort oder lieber Sous Vide-gegart? Die Verkehrsgastronomie AUF EINEN BLICK Ausgewählte jährliche Liefermengen für Fernverkehrszüge: (Stand 2014) : 173 t Chili con carne : 450.000 Beutel Beilagensalate : „175 km Baguette“ (reiht man alle gelieferten Baguettes aneinander) : 24 Mio. l Bier : 36.000 kg Kaffeebohnen und -mehl Top 5 Trend Meal-Produkte der vergangenen Monate: : Kirschkompott: 119.300 Portionen : Pfannkuchen: 102.624 Portionen : Bio-Penne: 93.504 Portionen : Bio-Spaghetti: 90.080 Portionen : Bio-Bandnudeln: 75.360 Portionen Partner tüfteln auch an bestehenden Rezeptu-ren, um sie in neuen Variationen und dem Zeit-geist entsprechend präsentieren zu können. Transparenz und Kontrolle Gleichzeitig nehmen die Anforderungen der Reisenden an die DB und ihre gastronomischen Angebote zu. Thorsten Kramer kennt die Kun-dennachfrage nach individuellen Angeboten, bei gleichzeitigem Wunsch nach Sortiments-vielfalt und -attraktivität, wobei die Nachfrage nach vegetarischen, veganen oder glutenfreien Speisen immer größer wird. Damit einher geht die Forderung der Gäste nach mehr Angebots-transparenz und ergänzenden Informationen über die Produkte, die in den Menüs zum Ein-satz kommen. Um all die Anforderungen zu erfüllen, werden für die maßgeschneiderten Menüsysteme und Verpflegungslösungen auch die Kompetenzen des Schwesterunternehmens SGS Schuhbeck Geniesser Service, einem Anbieter von Cook & Chill-Menüs im Lebens-mitteleinzelhandel genutzt. dmp Kostenlose Info-Pakete Mit je bis zu 10 verschiedenen Katalogen + Urlaubsführer mit 300 Anbietern weltweit Bitte Info-Paket(e) senden für: Bauernhof-Urlaub Wander-Urlaub Fahrrad-Urlaub Städte Familien-Urlaub Bauernhof Familie Wandern Einfach Coupon ausfüllen, ausschneiden und senden an: B&L MedienGesellschaft mbH & Co. KG Ridlerstraße 37 oder faxen an: 089/370 60 111 80339 München Absender: Vorname, Name: Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Telefon: Rad Städte


GVmanager_12_2016
To see the actual publication please follow the link above