Page 19

GVmanager_10_2016

Fotos: Lauther Produkte im Zusammenspiel mit fermentiertem Gemüse und sous vide-gegartem Fleisch und Fisch zu erleben: „Daraus leite ich neue Food-Trends und eine neue Koch-philosophie ab, die ich anschlie-ßend ausprobieren kann.” Convenience einbinden Heute bauen Heiko Antoniewicz und Adrien Hurnungee Saucen oder Fonds des Lebensmittelkon-zerns bewusst in ihre Rezepte ein. Dabei wollen sich beide aber keine „anrüchigen Alibis“ für den Einsatz der Fertigprodukte ver-schaffen. „Vielmehr machen wir uns die Produkte wie eine Ge-flügel- Bouillon so zu eigen, dass sie einzelne Geschmackskompo-nenten hilfreich unterstützt und nicht gänzlich ersetzt”, erklärt Heiko Antoniewicz. Fermentiertes Gemüse oder Reis sowie im Sous Vide-Verfahren gegartes Fleisch und Fisch gehören dabei zum be-liebten Handwerkszeug. Mit einer entscheidenden Einschränkung: „Bei uns ist Fleisch eigentlich nur noch Beilage”, betont er. Als Ansprechpartner für die teil-nehmenden Küchenleiter und Köche in den Master Class Workshops in Hamburg fun-giert Sven Koinecke, der für den Vertrieb von Knorr Profes-sional in weiten Teilen Nord-deutschlands verantwortlich ist: „Wir bekommen von unse-ren Kunden vor Ort immer wie-der Rückmeldungen zu unseren Produkten, die wir sammeln und an unsere Fachberater weiter- geben. Genau wie Heiko Antonie-wicz nehmen die Unilever-Fach- berater dieses Feedback auf und lassen es in die Produktentwick-lung einfließen. Daraufhin veran-stalten wir die Workshops, um un-seren Kunden neue Inspirationen auf Basis des gegenseitigen Wis-senstransfers mitzugeben.” Wich-tig sei heute, den Profiköchen „nicht einfach nur einen Eimer Gemüsebrühe zu verkaufen, son-dern ihnen zu zeigen, wie sie das Produkt in ihren Küche optimal integrieren können”, erklärt Sven Koinecke weiter. Hierfür engagiert sich Heiko An-toniewicz im Master Class Work-shop in Hamburg, der einer von sechs ist, die Unilever Food Solu-tions mit der Antoniewicz GmbH in Deutschland veranstaltet. Hin-zukommen jeweils zwei in Ös-terreich und der Schweiz. „Wir werden die Serie ausbauen, weil ich großen Spaß daran habe”, erklärt der Koch. Zwölf weitere Workshops mit mehreren Termi-nen werden von Unilever-Fach-beratern direkt geleitet. Zwei zu-sätzliche Master Classes mit dem Patissier Christian Hümbs sowie Alexander Rohrberg, Fachbera-ter Produkt-Lösung und Leitung Chefmanship Centre Hamburg, finden in 2016 ebenfalls statt. Alles dient dem Geschmack Die Resonanz auf die Workshops ist positiv. Sven Stahr, Küchen-meister und Restaurantfach-mann im Medical Park in Berlin, zeigt sich „begeistert” von dem Workshop und will die erlernten Techniken und Gerichte „defi-nitiv ausprobieren”. René Bühl, Betriebs- und Küchenleiter bei L & D Catering in Hannover, ist in der Betriebsgaststätte des TÜV Nord für 600 bis 700 Essen sowie die Vorstandsküche zuständig. „Gerade in unserem Gästeseg-ment ist es wichtig, neue Inspira-tionen mitzunehmen, den Gedan-ken der regionalen Küche nicht nur aufzunehmen, sondern auch weiterzuentwickeln, wie wir es bei dieser Fortbildung erlernen”, betont er. Jede Zutat und Kochtechnik, die in dem Workshop für Inspirationen bei den teilnehmenden Köchen sorgen soll, unterliegt jedoch immer einem festen Credo, wie Heiko Antoniewicz betont: „Es muss dem Geschmack dienlich sein. Ohne Geschmack ist jede Küche der Welt ohne Daseins-berechtigung.” lau Noch mehr Vielfalt mit Pulled Pork und Pulled Turkey – fix & fertig zubereitet Jetzt noch schneller serviert Pulled Pork und Pulled Turkey fix & fertig gegart, tiefgefroren und portionsweise zu entnehmen. So können Sie Ihren Gästen viele, leckere Gerichte noch schneller und einfacher servieren.


GVmanager_10_2016
To see the actual publication please follow the link above