La Perla, Attendorn: Sahne satt

24_Stunden_Gastlichkeit_05_2016

Der Rührbesen der Anschlagmaschine fährt durch die Sahne. Er rührt und rührt, bis sie steif ist. Denn erst dann verfeinert sie im Eiscafé La Perla Torten, Eis und Kaffee- Spezialitäten. Letztendlich ist die Sahne das Tüpfelchen auf den Süßspeisen. Warum sonst kommen die Gäste immer wieder und bestellen Eisbecher, Apfelstrudel, Waffeln und Crêpes? „Die Qualität der verwendeten Produkte ist entscheidend. Aus diesem Grund, aber auch weil die persönliche Betreuung bei uns an ers-ter Stelle steht, haben wir so viele Stammgäste“, erklärt Mario Matos. Der Eiscafé-Besitzer achtet auch bei seinen Lieferanten auf entsprechende Qualität: „So haben wir uns z. B. bei den Milch-produkten ganz bewusst für die Marke Gastro aus dem Hause FrieslandCampina entschieden.“ Denn neben der Sahne, die aufgrund ihrer Standfestigkeit und Aufschlagfähigkeit über-zeugte, sind auch Schmand und Naturjoghurt aus dem Unternehmen im Einsatz. Daraus kreiert der gebürtige Portugiese jeden Tag neue Krea-tionen, u. a. auch das Schmand-Eis: „Für diese Köstlichkeit kommen die Gäste sogar von weit her.“ Nicht umsonst ist das Eisgeschäft einer der wichtigsten Umsatzbringer. Alle lieben Eis Das erkannte der heute 50-Jährige bereits 1997, als er das Café von seinem ehe-maligen Chef übernahm. Erfahrungen sammel-te er zuvor als Ange-stellter. Nach wie vor ist Attendorn, im südlichen Sau-erland, der richtige Standort für ihn: „Die Stadt ist ruhig. Hier leben angenehme Menschen und die Kaufkraft ist hoch.“ Darum stehen die Gäste für Mario Matos auch immer an erster Stelle. Besonders voll ist es im Sommer, dann sind häufig alle 220 Plätze im Innen- und Außenbereich belegt. Qualitativ hochwertige Zutaten, hausgemachte Torten und Eis, aber auch die herzliche Atmosphäre und der zuvorkommende Service locken die Gäste aber auch im Winter ins Café. Kein Wunder, schließlich lieben alle, sowohl jung als auch alt, gute Süß-speisen. „Die meisten Gäste sind Stammgäste“, erklärt er. Aus diesem Grund achtet er nicht nur bei seinen Produkten auf eine gleichbleibend hohe Qualität, sondern auch bei seinen Mitarbeitern. Nur wer über ausreichend Erfahrung verfügt und kundenorientiert denkt wird eingestellt. Zudem sollten die Angestellten deutschsprachig und freundlich sein. Eine Rechnung die aufgeht: Sieben Festangestellte und sechs Aushilfen beschäftigt er für einen reibungslosen Ablauf im Eiscafé. Manch-mal hilft sogar die Familie mit. Aber auch ihnen, selbst nach all den Jahren, reicht als kleines Danke-schön ein hausgemachtes Eis. www.mkn.eu Magic Pilot Der SpaceCombi Compact ist der kompakte und leistungsstarke Combi. So einfach zu bedienen wie Ihr Smartphone. Kapazität 6 x GN 1/1 Kompakt nur 55 cm breit HoodIn integrierte Dampfkondensation (Option) Sahne satt Hausgemachte Eiskreationen und gleichbleibend hochwertige Rohstoffe locken die Stammgäste in das Eiscafé von Mario Matos. 09:00 ATTENDORN Fotos: Fotoatelier Albrecht


24_Stunden_Gastlichkeit_05_2016
To see the actual publication please follow the link above