Slowman, Hamburg: Nachhaltigkeit & Rock‘n‘Roll

24_Stunden_Gastlichkeit_04_2016

Wir sind die leiseste Küche Hamburgs“ meint der Chef des Hamburger Slow-man Frank Bertram stolz, „denn keiner arbeitet doch besser oder schneller, wenn er an-geschrien wird“. Trotz spektakulärem Speisesaal und guter Küche, ist die Sozialkompetenz des Küchenchefs das Erfolgskapital des Restaurants. Denn das Slowman startete schon als medial in-szeniertes Sozialprojekt, das schwer Vermittelbare in die personal-bedürftige Gastrobranche integ-rieren sollte. Christian Rach hatte die Idee inner-halb seines TV-Formats „Rachs Kochschule“ und beauftragte Frank Bertram mit der Umsetzung. Zwar ist keiner der TV-Kandidaten mehr dabei, aber der Ansatz blieb. Noch immer ist er offen für engagierte Bewerber mit „ungeraden Lebens-läufen“ und Quereinsteiger. Zwölf Nationalitäten von Ghana bis zum Iran arbeiten zusammen und Frank Bertram kennt und grüßt jeden seiner Mitarbeiter mit Vornamen. Frank Bertram machte aus der RTL-Produktion ein real gut laufendes Gastro-Unternehmen, das vor einem Jahr aus dem Chile-Haus in den Speisesaal 06:30 HAMBURG Nachhaltigkeit & Rock’n’Roll Als TV-Projekt gewann das Slowman einst den deutschen Fernsehpreis. Viel wichtiger ist, dass daraus ein ganz reales soziales Vorbild für die Branche geworden ist.


24_Stunden_Gastlichkeit_04_2016
To see the actual publication please follow the link above