Fachthemen - Food: Wiesn kulinarisch

24_Stunden_Gastlichkeit_04_2016

  Wiesn kulinarisch Bier und Brezn – das ist bei vielen das Erste, an was sie beim Stichwort „Oktoberfest“ den-ken. Dass die Wiesn kulinarisch gesehen aber viel mehr zu bieten hat als die zwei bekannten „Bs“ zeigt sich bei einem Streifzug über die gut gefüll-te Theresienwiese, die 16 Tage lang Schauplatz des wohl größten Volksfestes ist. Typische bayeri-sche Klassiker wie Ochsensemmeln, Brotzeitbrettl mit Brezn, Radi, Obatzda und Würsten oder Steckerlfisch und Hendl sind gern gesehen auf den Biertischen. Zudem locken Lebkuchen, Zu-ckerwatte oder gebratene Mandeln die Süßschnä-bel an die Imbissstände. Auch wenn die meisten Wiesnschman-kerl eher deftig anmuten und auf den ersten Blick häufig Fleisch serviert wird, findet sich auf der Wiesn ebenso eine Vielfalt an Süßspeisen-klassikern sowie vegetarische als auch vegane Gerichte, sodass für jeden Besucher der passende kulinarische Rahmen geboten wird. Längst aber findet das Oktoberfest nicht mehr nur in München statt: Egal, ob im Norden, Wes-ten oder Osten Deutschlands – überall finden im Herbst eigene kleine Oktoberfeste statt, die mit bayerischem Bier und typischen Speisen die zünftige Stimmung bundesweit verbreiten. Gastronomen, die ein sol-ches Event in oder eine Aktionswoche wäh-rend der Wiesnlaufzeit in Angriff nehmen wollen, werden zahlreich bei der Lebensmittelindustrie fündig – egal, ob Standardprodukt oder kreative Rezeptidee. „Ich sehe großes Potenzial in Wiesn-Aktionen“, betont Timo Burger, Geschäftsführer bei Burgis. Auch Christina Malecha, Marketing- und Produkt-managerin bei Höhenrainer Delikatessen, sieht das Oktoberfest als geeigneten Anlass für die Um-setzung einer Aktion: „Das Oktoberfest ist nicht umsonst eines der bekanntesten Volksfeste welt-weit. Bayern transportiert zahlreiche Werte aus Das Münchner Oktoberfest geht am 17. September in die 183. Runde. Bayerisch-deftig geht es da auf den Biertischen zu und auch der eine oder andere Gastronom setzt dann die Wiesn in kleinem Rahmen um. REIBERDATSCHI MIT BIRNEN-APFEL-OBATZDA (für 10 Personen) 30 Aviko Reibekuchen, 1 kg Brie, 800 g Frischkäse natur, je 200 g Birnen und Äpfel, 180 g rote Zwiebeln, 50 g frischer Schnittlauch, 30 ml Sahne, 20 g frischer Thymian, 20 ml Zitronensaft, 2 TL Kümmel, Salz, Pfeffer Die Reibekuchen auf einem GN-Gitter im vorgeheizten Kombidämpfer bei 220°C für etwa 10-15 Min. bei Heißluft garen. Den Brie klein schneiden und mit dem Frischkäse und der Sahne cremig musen. Birnen und Äpfel entkernen und zu-sammen mit den Zwiebeln klein würfeln und unterheben. Gehackten Thymian zugeben und alles kräftig abschmecken. Kurz vor dem Servieren klein geschnit-tenen Schnittlauch unterrühren. 24 Stunden Gastlichkeit 4/2016 oktoberfest Fotos: Aviko


24_Stunden_Gastlichkeit_04_2016
To see the actual publication please follow the link above