DEUTSCHE GINS - Gin goes german

TRINKtime_04_2016

Wie machen sich die deutschen New School Gins in Drinks? Wir zeigen ein paar Beispiele. WGin goes enn der Gin-Hype mit dem Trend zur Regionalität zusammenprallt, entstehen kleine, feine Gins, die auch eine Stadt oder Region repräsentieren. So gibt es neben einem der Vorreiter aus München, The Duke, z. B. den Applaus Gin aus Stuttgart, geprägt von einem intensiven Zimtaroma, das mit Orangenschale und Rosmarin abgerundet wird, oder den August Gin aus Augsburg, basierend auf Ingredienzien wie Wacholder, Kardamon, Koriander und weiteren Botanicals – zu Ehren von Kaiser Augustus verfeinert mit den Spänen der Zirbelkiefer. Den Wiesbadener Dry Gin Amato kreierte das Team der Manoamano Bar aus Botanicals wie Wacholder, Zitrus und Koriander ergänzt durch Akzente von frischer Gurke, Tomate und Aprikose. Im Zentrum der Komposition aus 18 Botanicals steht beim Siegfried Rheinland Dry Gin die Lindenblüte – das Markenzeichen des Gins. Dazu kommt die Frische von Lavendel mit würzig-erdigen Noten von Ingwer und Angelikawurzel. Zitrone und Koriander vereint mit in der Vulkanerde gereiften Kartoffeln prägen den Windspiel Dry Gin, der durch Zimtrinde und Lavendel verfeinert wird. Aus 5 cl Berliner Brandstifter Gin, Thomas Henry Elderfl ower Tonic, 1 Zitronenzeste, Hemingway Minze In einem großen Weinglas anrichten. Gin und Eis in das Glas geben und mit einer Zitronenzeste parfümieren. Zeste in das Glas geben und mit Tonic aufgießen. Anschließend mit Hemingway Minze als Garnitur servieren. 4 cl Siegfried Rheinland Dry Gin, 1,5 cl PX Sherry, 1 cl trockener Wermut, 1 Stück Würfelzucker, 1-2 Dashes Peychaud‘s Bitters, 6 cl Fever Tree Mediterranean Tonic Water, Rosmarinzweig Zuckerwürfel mit Peychaud‘s Bitters beträufeln und in einem Tumbler zerdrücken. Erst Eis hinzugeben, dann Gin, PX Sherry und Wermut. Alles mit einem Barlöffel verrühren, mit Tonic Water auffüllen und mit Rosmarinzweig garnieren. Brandstifter, Berlin Gin Tonic Elderfl ower Siegfried, Rheinland Gin Raisin Splash German der Hauptstadt stammt der Berliner Brandstifter Gin, zu dessen Herstellung Blüten und Botanicals verwendet werden, die weiche und blumig-frische Nuancen mit sich bringen. Hier ein paar Beispiele, wie sich diese Geschmacksbomben lecker mixen lassen. teo www.augustgin.de, www.amatogin.de, www.applausgin.com, www.berlinerbrandstifter.com, www.theduke-gin.de, www.siegfriedgin.com, www.windspiel-gin.de Marian Krause, Köln


TRINKtime_04_2016
To see the actual publication please follow the link above