MINERALWASSER - Extra an Geschmack

TT_03_2016

Geschmack Mineralwasser Marian Krause wurde 2015 als World Class Bar-tender ausgezeichnet. Bevor er das Unternehmen „ShakeKings – Institute for bar culture“ in Köln gründe-te, erhielt er zusammen mit der Spirits Bar die Auszeichnungen „Bar des Jahres“ und „Barteam des Jahres“ bei den Mixology Bar Awards. Nachfolgend verrät er, wie Mineralwasser einen Kick bekommt und warum sich selbstgemachte Schorlen für einen Gastronomen doch lohnen. Herr Krause, welche Möglichkeiten nutzen Sie, um das „unscheinbare“ Mineralwasser zu „pimpen“? Oft nutzen wir einen Schuss Saft, um dem Mi-neralwasser ein zusätzliches Aroma zu geben. Mir gefällt z. B. die Kombination mit einem Pink Grapefruit-Saft sehr gut. Zum „Pim-pen“ von Mineralwasser eignen sich aber auch Gurken und frische Früchte. Sie geben dem Getränk ebenfalls ein kleines Aroma, sind nicht zu teuer und wirken erfrischend. Natürlich kann man dem Mineralwasser auch Sirup zugeben. Oft reicht Gästen ja eine Schorle. Welche Geschmacksrichtungen sind besonders beliebt? Der absolute Renner ist immer noch die klassische Apfelschorle. In letzter Zeit sind aber auch Rhabarber- und Maracuja-Schorlen ziemlich stark aufgekommen. Ein weiterer Tipp: Schor-len mit pas-senden Saftkom-binationen. Aus dem herben Aroma eines Cran-berrysaftes und einem süßlichen Orangensaft kann man etwa eine tolle Schorle mixen. Schorlen: fertig oder selbst gemixt? Sind die selbstgemachten beliebter oder viel zu aufwändig? Meine Empfehlung sind hausgemachte Schorlen. Zum einen kann man dabei besser auf individuelle Gäste-wünsche eingehen. Außerdem ist Hausgemachtes aus Marketing-Aspekten interessanter und verkauft sich häufig besser. Einen großen Mehraufwand bedeuten selbstgemachte Schorlen auch nicht, denn eigentlich muss man ja nur eine Flasche zusätzlich in die Hand nehmen. Wichtig ist dabei allerdings die Schulung des Personals. Die Schorlen müssen eine gleichbleibende Qualität aufweisen. Und welches Erfrischungsrezept ist Ihr persönliches Highlight? Mein persönliches Erfrischungs-Highlight ist eine Ananas-Minz-Limonade mit Mineralwasser. Das ist un-glaublich lecker, denn die Kombination aus erfrischen-der Minze und fruchtiger Ananas passt perfekt. Mine-ralwasser lockert den Drink auf und gibt ihm die nötige Leichtigkeit an heißen Tagen. Vielen Dank für das Gespräch! jel Ananas-Minz-Limonade 200 ml Ananassaft, 200 ml stilles Mineralwasser, 3 EL weißer Rohrzucker, Saft von 2 Zitronen und einer Orange, eine Handvoll Minze Für die Zubereitung ein Glas mit Eis füllen. Die Zutaten mit einem Stand- oder Stabmixer vermixen und anschließend mit einem einfachen Küchensieb filtern. Zwei Teile des Ansatzes einfüllen und mit einem Teil kohlensäurehalti-gem Mineralwasser auffüllen. Ein Minzblatt am Glasrand macht die Limonade auch optisch zu einem Highlight. Extra an 12 3/2016 Fotos: Wolfgang Simm, Illustration: Lopez Ruiz


TT_03_2016
To see the actual publication please follow the link above