Zum Anker, Krombach: Zufrieden kochen

24_Stunden_Gastlichkeit_03_2016

Zufrieden kochen Als seine Küche in die Jahre kam, entschloss sich Gelegen an einer alten Handelsstraße war das Krombacher Hotel-Restaurant „Zum Anker“ Raststätte und Herberge für Rei-sende und Geschäftsleute, die aus dem Sieger-land in das Ruhrgebiet wollten. Das Haus ist seit über 300 Jahren im Besitz der Gastronomenfami-lie Burbach. Heute führt es ihr Nachfahre Thomas Stahl, der den Betrieb Anfang letzten Jahres von seinem Vater übernommen hat. „Wir haben hier wenig Tourismus, dafür aber ansässige Unternehmen und sehr viele Stammgäste“, erklärt der 42-Jährige. „Am Land muss man das haben, sonst funktioniert es nicht.“ So kocht er oft für die benachbarte Krombacher Brauerei für Tagungen oder für die Gäste der Besichtigungen. „Als wir früher größere Außer-Haus-Caterings hatten, mussten wir zum À-la-carte Geschäft das Restaurant schließen. Anders haben wir das in der alten Küche nicht hingekriegt. Die Wege darin waren viel zu weit.“ So mussten zwei Kö- Thomas Stahl umzubauen. Die Investition hat sich gelohnt. 24 Stunden Gastlichkeit 3/2016 12:00 KROMBACH Fotos: Teodorescu, Zum Anker


24_Stunden_Gastlichkeit_03_2016
To see the actual publication please follow the link above