Food - Fußball-EM: Stürmer mit Geschmack

GVmanager_05_2016

Fotos: © Thomas Bethge – Fotolia.com, Eat the Ball Geschmack Mit kleinen Snacks und individuellen Konzepten punkten Küchenleiter rund um die Fußball-EM 2016. Wer von Umsatzchancen profitieren möchte, muss jedoch einige Stolperfallen beachten. Fußball-EM Vom 10. Juni bis zum 10. Juli gerät ganz Europa in Bewegung: Wenn die Emotio-nen brodeln, während der Ball über den Rasen rollt und es bei jeder neuen Torchance niemanden auf den Sitzen hält, dann ist Fuß-ballsommer. Dieses Mal blicken Fußballfans und Sportfreunde nach Frankreich zur Europa-meisterschaft 2016. Nicht nur die Spieler müssen gestärkt ins Tur-nier starten, sondern auch die Fans, die bei den EM-Begegnungen mitfiebern. Hier haben Küchenleiter die Chance, ihren Gästen ein un-vergessliches Erlebnis zu bieten: „Quer durch die Bevölkerung ist ein großes Turnier immer ein Thema, das Gäste, Patienten und Bewoh-ner Zusatzumsätze Emotionalität Länderküchen Frequenzbringer Snacking-Trend beschäftigt”, sagt Kerstin Böckenhoff, zuständig für Marketing und Öffentlichkeits- arbeit bei Vossko. „Es sollte sofort klar werden: Es passiert diese Woche etwas Besonderes“, rät Zugreifen erwünscht Doch Vorsicht: Wer jede Food-Kreation mit einem Fußball krönt, befördert sich schnell ins Abseits. René Kel-ler, Leiter Foodservice Export bei Hug, findet: „Das wird auf Dauer langweilig.“ Ein breites Thema wie Fußball lässt sich auch auf andere Weise vielfältig inszenieren. Als internationales Event lädt die Europameisterschaft dazu ein, die verschiedenen Länderküchen der teilneh-menden Mannschaften aufzugreifen und den Speiseplan international anzuhauchen. „Es kann aber auch das sportliche Moment in den Vordergrund gerückt werden“, sagt Margit Smeekens, Channel Marketeer Foodservice Deutschland und Österreich bei Aviko, z. B. Stürmer mit Christina Sues, Mar-k e t i n g v e r - antwortliche bei Wendland Spice & Food. Steffen Tepasse, Geschä f t sführer Deutschland von Eat the Ball bestätigt dies: „Dass die einzigartige Form ‚Fußball‘ in den kommenden Monaten ein Zugpferd sein kann, ist klar. Für unsere Kunden haben wir deshalb einen Rezeptfundus zusammen-gestellt, mit dem sich die Spielpläne länder-spezifisch in die Spei-senplanung integrieren lassen.” Das österreichi-sche Unternehmen hat ein Brot entwickelt – in Form eines Fußballs – das tiefgekühlt zum Kun-den kommt. So lassen sich besondere Kreatio-nen zaubern, die für Aufmerksamkeit und für den einen oder anderen Zusatzumsatz sorgen. 16 GVmanager 5 /2016


GVmanager_05_2016
To see the actual publication please follow the link above