Backwaren: Kommt ein Wolf zum Doktor

GVmanager_04_2016

Kommt ein Wolf zum Doktor... Fotos: Dr. Oetker Professional Backwaren Herr Klüh, wie kam die Kooperation mit Wolf ButterBack zustande? Wieso setzen Sie auf einen externen Partner statt Plunder- und Blätterteig- Produkte eigenständig zu fertigen? Wolf ButterBack ist Spezialist für hochwertige Backwaren und passt von seiner Produkt- und Qualitätsphilosophie hervorragend zu uns. Bislang wurden die Backwaren ausschließlich an Bäckereien geliefert, mit uns stehen sie jetzt erstmals auch im GV-Bereich zur Verfü-gung. Von der Kooperation profitieren am Ende beide Seiten: Wolf ButterBack erweitert seinen Markt, und wir schließen eine Sorti-mentslücke. Haben Sie mit diesem Schritt auf Nachfragen Ihrer Kunden reagiert? In unserem Frühstücksangebot mit Marken wie Vitalis, Schwartau und Langnese haben „In unserem Frühstücksangebot haben uns noch vor allem Croissants, süßes Gebäck und sonstige Backwaren gefehlt.“ uns noch vor allem Crois-sants, süßes Gebäck so-wie sonstige Backwaren gefehlt. Auch bei den pikanten Snacks konnten wir bislang nicht die Auswahl bieten, die sich die Kunden wün-schen. Das hat sich jetzt geändert, zur Freude vieler Kunden, die bislang sehr positiv reagiert haben. Eine Kooperation, die sich gebacken hat, ging Dr. Oetker Professional Anfang des Jahres mit Wolf ButterBack ein. Mehr dazu hat Guido Klüh, Bereichsleiter bei Dr. Oetker Professional verraten. Welche Zielgruppen aus dem GV-Bereich wollen Sie mit den Wolf ButterBack-Produkten insbe-sondere ansprechen? Wir sprechen mit den neuen Produkten alle Verwendergruppen an: B & I, aber auch Care und Education. Das Frühstück in der Betriebs-gastronomie, die Zwischenverpflegung in der Hochschulmensa, die Kaffeepause in der Ta-gungsverpflegung, der Nachmittagssnack im Seniorenheim: Das sind alles hervorragende Anlässe für unsere süßen und pikanten Back-waren. Wofür steht Wolf ButterBack und welche Plus-punkte bieten die Produkte? Für erstklassige Qualität, einen vollmundigen Buttergeschmack und handwerkliche Sorg-falt beim Backen. Die tiefgekühlten Teiglinge sind backfertig und haben eine bis zu acht Stunden lange Teigruhe durchlaufen, bevor sie schockgefrostet wur-den. Solch lange Ruhe-zeiten sind heute in der Backwarenbranche eher unüblich. Die Produkte bleiben länger frisch, sie sind saftig, und man schmeckt, dass Butter enthalten ist. Weitere Vorteile sind die schnelle und ständige Verfüg-barkeit, die praktische Lagerhaltung sowie die einfache und gelingsichere Zubereitung. Welchen Vorteil bietet die Partnerschaft mit Wolf ButterBack Ihren Kunden aus dem GV-Bereich? Sie erhalten alles aus einer Hand: qualitativ hochwertige Backwaren fürs Frühstück oder den Nachmittagssnack, weitere attraktive Früh-stücksmarken wie Schwartau oder Langnese, einen exzellenten Kundenservice sowie viele gute Ideen und Anwendungsempfehlungen unserer Fachberater. Dazu gibt es spezielle Zubereitungsempfehlungen für jedes einzelne Produkt, zugeschnitten auf die jeweiligen, zum Teil doch recht unterschiedlichen Geräte in der GV-Küche. Wie sieht das Backwaren-Sortiment momentan aus? Soll dieses sukzessive ausgebaut werden? Aktuell bieten wir 20 süße und 20 pikante Back-waren an: gefüllte und ungefüllte Croissants, süße Gebäcke, pikante Snacks und Minis sowie Pizza-Snacks. Wir wollen das Angebot in den nächsten Jahren Schritt für Schritt ausbauen und an die jeweiligen Kundenanforderungen anpassen. Bieten Sie neben dem eigentlichen Sortiment in-teressierten Anwendern auch Rezeptvorschläge und Veredelungsideen? Kreativität für die Küche bieten wir über unsere Fachberatung an – Rezepte, Veredelungsideen etc. Unsere erfahrenen Berater sind Experten darin, die Qualitäten, Stärken und Vorzü-ge unserer Produkte zu vermitteln, Prozesse zu optimieren und maßgeschneiderte Rezep-te zu entwickeln. Sie arbeiten sehr eng mit unseren Kunden zusammen und bemühen sich darum, auf die individuellen Wünsche einzugehen. Herr Klüh, vielen Dank für das Gespräch! sar 30 GVmanager 4 /2016


GVmanager_04_2016
To see the actual publication please follow the link above