Page 28

GVmanager_04_2016

Foto: Unilever Food Solutions SPARGEL PITA (für 10 Portionen) ander-Pesto mit Cashewkernen, Ingwer und Sojaöl. Variantenreiches Gemüse Es muss aber nicht immer nur Spargel sein: Die Gemüseküche bietet das ganze Jahr über eine reichhaltige Auswahl an saisonal verfügbaren Gemüsesorten, die Farbe und Abwechslung auf den Tisch bringen. Im Frühling mit Spargel und Bärlauch, im Sommer mit Tomaten und Zucchini – mit den Produkten der Easy Range von McCain lassen sich so z. B. im-mer wieder neue Pfannengerichte mit Kartoffeln zubereiten. Zum Einsatz kommen dafür z. B. die Easy Nature Pommes Parisiennes Skin-On, kleine Kartoffeln mit Schale. Die Folienkartoffeln des Unternehmens können hingegen mit Kräuterquark oder Guacamo-le, indischem Dal oder Ratatouille zubereitet werden. Als vegetarisches Pendant zu den Klassikern Burger und Hot Dogs legt Ubena Foodservice mit seinen fleischfreien Kreationen Veggi Burger (siehe Rezept, S. 29) www.diako-bremen.de Frühlingsküche Das DIAKO ist ein langjährig KTQ-zertifiziertes Krankenhaus der Schwer-punktversorgung mit 403 Planbetten und gleichzeitig Akademisches Lehrkrankenhaus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Für unser Krankenhaus suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen versierten Küchenleiter (m/w) Sie sind neben der Sicherstellung einer hohen Qualität in der Speisenversorgung verantwortlich für das Erreichen der wirtschaftlichen Zielsetzungen in unserer Krankenhaus- küche, die aktuell täglich 550 Essen je Mahlzeit (für Patienten, Mitarbeiter, Gäste, hospiz:brücke und sonstige Kooperations- partner) produziert. Für Sie ist es selbstverständlich, strukturierte KVP-Prozesse zu initiieren, um nachhaltig optimierte Ergebnisqualitäten zu erzielen. Ihre Aufgaben: Sicherstellung eines reibungslosen Arbeits- ablaufes für die Speisenproduktion n Planung des Personal- einsatzes, Einarbeitung und Unterweisung neuer Mitarbeiter n Durchführung von standardisierten Mitarbeiterschulungen – Führung der Ihnen zugeordneten Mitarbeiter n Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen/Vorschriften (HACCP) n Waren- disposition, Wareneingangskontrolle bezüglich Quantität und Qualität n Gewährleistung der Arbeitssicherheit n Erstellung von Monatsabschlüssen – Organisation und Überwachung der Arbeitsabläufe sowie der Termineinhaltung Ihre Stärken: Sie verfügen – auf Basis einer gastronomischen Ausbildung, idealerweise mit der Zusatzqualifikation Küchen- meister oder als diätisch geschulter Koch – über eine min-destens 5-jährige Erfahrung in vergleichbarer Position; ide-alerweise bringen Sie Erfahrungen aus einer Großküche/ Verteilküche in einem Krankenhaus mit n Hohe Dienstleis-tungsorientierung, Einsatzfreude und zeitgemäßes Führungs- verhalten n Kommunikationsfähigkeit und engagiertes Handeln sind für Sie ebenso selbstverständlich wie Eigen- initiative n Gute MS Office-Kenntnisse runden Ihr Profil ab Wir bieten eine leistungsgerechte Vergütung nach den AVR der Diakonie Deutschland sowie eine kapitalgedeckte betriebliche Altersversorgung in der leistungsstarken Evangelischen Zusatzversorgungskasse Darmstadt. Wir wünschen uns die Identifikation mit den Zielen unseres Hauses. Für weitere Fragen wenden Sie sich gerne an unseren Personalleiter, Herrn Knebel (Tel.: 0421/6102-3120). Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bevorzugt online über unser Stellenportal unter www.diako-bremen.de/karriere an uns richten wollen! DIAKO Ev. Diakonie-Krankenhaus gemeinnützige GmbH Personalwesen, Gröpelinger Heerstr. 406/408, 28239 Bremen Erstklassig in Medizin und Pflege Füllung: 250 g luftgetrockneter Schinken, 500 g grüner Spargel, 125 g Parmesan, 250 g Rucola, 125 g Cocktailtomaten Bohnenmus: 250 g weiße Bohnen (Konserve), 7 g Knorr Professional Gewürz-paste Knoblauch, 5 g gerösteter Sesam, 5 ml Sesamöl, etwas frischer, fein gehackter Koriander, etwas frische, gehackte Petersilie, 18 g Olivenöl, Salz, Pfeffer Sauce: 150 ml Lukull Sauce Hollandaise, 50 g gehackte Blattpetersilie, 5 ml Knorr Professional Vinaigrette, 50 g gehackte Oliven, Salz und Pfeffer Pita-Brot: 500 g Mehl, 150 g Pfanni Kartoffel Stocki, 15 g Salz, 25 g Hefe, 500 ml Wasser, 20 g Olivenöl Pita-Brot: Das lauwarme Wasser mit dem Olivenöl mischen. Die restlichen Zutaten in eine Rührmaschine geben und ebenfalls vermengen. Das Wasser-Öl- Gemisch nach und nach hinzugeben und rühren bis der Teig „gegangen“ ist, mit griffigem Mehl ausrollen (0,5 cm) und mit einer runden 14-cm-Form ausstechen und auf ein gefettetes Blech legen. Das Brot bei 180°C (jeweils 50 % Hitze und Dampf) 5 Min. anbacken, umdrehen und 3 Min. weiterbacken. Vor dem Servieren kurz rösten. Bohnenmus: Die Sesamkörner goldbraun trocken rösten. Die Bohnen mit der Flüssigkeit und allen weiteren Zutaten fein mixen. Je nach Geschmack mehr Olivenöl hinzugeben. Sauce: Alle Zutaten mit der Sauce Hollandaise vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Füllung: Den Schinken in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Den Spargel wa-schen, die Stielenden abschnei-den und den unteren Bereich schälen. Den Schinken zu-sammen mit dem Spargel anbraten. Wäh-renddessen den Rucola waschen, die Tomaten in Scheiben schnei-den und den Parme-san dünn hobeln. Nun die Pita nach Belieben füllen und anrichten. STELLENANZEIGE 28 GVmanager 4 /2016


GVmanager_04_2016
To see the actual publication please follow the link above