Page 15

24_Stunden_Gastlichkeit_01_2016

Frische Inspirationen Die Anforderungen an Köche und Küchenverantwortliche verändern sich ständig. Unilever Food Solutions bietet Workshops und Master Classes, die helfen Neues kennenzulernen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Erfahrene und spezialisier-te Köche betreuen an den drei deutschen Standorten Heil-bronn, Hamburg und Dortmund, aber auch in der Schweiz und Österreich die je 15 Teilneh-mer der Chefmanship Centre. Die eintägigen Workshops be-fassen sich u. a. mit den The-men Grillen und vegetarische Küche. Thomas Gollow, Leitung Chefmanship Dortmund, vermit-telt in dem Kurs „Echte Grill-meister“ besondere Techniken, mit Christian Hümbs gibt es Dessertklassiker neu interpre-tiert. Der gelernte Koch und Konditor integriert phanta-sievoll Gemüse und Salat in Dessert-Kreationen. Zusätz-lich gibt es für die Teilnehmer Hintergrundinformationen zu den Themen Aromen und Konsis-tenzen sowie modernes Anrich-ten und Garnieren. Anmeldun-gen erfolgen über das Anmel-deformular per Post oder E-Mail. www.unileverfoodsolutions.de rung beitragen. „Zunehmend sind Kinder wichtige Entschei-dungsträger in der Familie. Vor allem, wenn es um die Wahl eines geeigneten Restau-rants geht, haben die Jüngsten ein hohes Mitbestimmungs-recht. Mit unseren Tiger Fries haben wir ein komplettes Kids- Konzept neben unseren Sweet Potato Fries entwickelt. Denn gerade für diese Zielgruppe sind die Süßkartoffel-Pom-mes ein ideale Alternative zu den herkömmlichen Snacks“, betont Margit Smeekens, Channel Marketeer Foodser-vice Deutschland und Öster-reich bei Aviko. Orange Zukunft? Die Süßkartoffel und insbe-sondere die Sweet Potato Fries entsprechen dem ak-tuellen Zeitgeist. Sie passen genauso gut in die Premium- Burger und Steak-Konzepte, aber auch zu vegetarischen und veganen Gerichten. Verdrängen wird die Süßkar-toffel die beliebte herkömmli-che Kartoffel vermutlich nicht, sie wird sich jedoch einen fes-ten Stammplatz in der Gastro-nomie sichern. Allerdings ihren Platz eher als eine punktuelle Ergänzung auf der Speisekarte behaupten und nicht als Ersatz für die klassische Kartoffel. Denn diese ist aus unserer all-täglichen Küche – ob als Haupt- gericht oder Beilage – nicht mehr wegzudenken. dan Kenntnisse über Marinaden und Präsentationsmethoden. Darü-ber hinaus thematisiert er Grill-basics und Garmethoden. Der Workshop „Vegetarisch, vegan und verrückt lecker“ informiert über klassische Gerichte, die vegetarisch interpretiert wer-den. Dabei zeigt er auch ab-wechslungsreiche Gewürztipps. Auch die Garmethoden im Wok, Kombidämpfer, Tagine und Sous-vide-Garer werden be-sprochen. In der Master Class 24 Stunden Gastlichkeit 1/2016 15 Foto: Unilever Food Solutions


24_Stunden_Gastlichkeit_01_2016
To see the actual publication please follow the link above