Page 9

TRINKtime_01_2016

zuständig und beschreibt unisono mit Ver-triebsgeschäftsführer Marcus Vollmers, was beim Wein wichtig ist: „Ein erfolgreiches Weinsortiment besteht klassisch aus den Regionen Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien sowie Teilen der Neuen Welt.“ Ahlers setzt auf Beratungskonzepte, die sich auch in kleineren gastronomischen Objekten umsetzen lassen, die nicht über einen Som-melier verfügen. „Unsere Mitarbeiter sind mehrheitlich ausgebildete IHK-Sommeliers bzw. IWI-Wein-Fachberater und sollen durch intensive Personalschulungen das Interesse am Produkt Wein wecken und ausbauen“, so der Verkaufsleiter. Mit rund 1.700 aktiven Kunden zählt der Getränkefachgroßhandel Krämer ebenfalls zu den Gastro-Platzhirschen. Sales Manager Ulrich Hintzen sieht die größte Dynamik in Sachen Wein momentan bei kleineren in-habergeführten Restaurants und größeren Mischbetrieben. Obwohl auch er einen an-haltenden Deutschwein-Trend bei Gastrono-men erkennt, verzeichnet Ulrich Hintzen gro-ße Zugewinne für die Übersee-Sortimente. „Hier ist entscheidend, dass der Gast durch die Qualität und die Zugänglichkeit der Weine überzeugt wird, dies gelingt mit der Massenware der Großkonzerne aus Übersee so nur selten.“ Shiraz, Malbec und Pinotage sowie Chenin Blanc und Sauvignon Blanc sei-en besonders beliebt. „Aber auch Chardon-nay gewinnt wieder enorm an Fahrt, obwohl man dieser Rebsorte ja schon ein wenig über-drüssig war“, bemerkt Ulrich Hintzen. nic Wein-Gastro-Spezialisten: www.ahlersgetraenke.de www.kraemergmbh.de www.ruu.de www.schlumberger.de www.weinkontor-freund.de www.weinwelt.de www.weinwolf.de Fotos: Weingroßhändler 1/2016 9


TRINKtime_01_2016
To see the actual publication please follow the link above