Rubriken - Recht so: Kassendaten richtig aufbewahren

Schulverpflegung_04_2015

Foto: © Alexander Klaus/Pixelio Kassendaten richtig aufbewahren Unternehmer, die Kassensysteme im Einsatz haben, verstoßen oft gegen die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Steuerberaterin Bettina M. Rau-Franz gibt Tipps, wie Sie bei der Betriebsprüfung nichts anbrennen lassen. Hard- und Software erleichtern den Alltag, auch für Gastronomen und Mensabetreiber. Was der Einsatz elektroni-scher Kassensysteme für die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bedeutet, ist vie-len von ihnen nicht bewusst, wie Steuerbe-raterin Bettina M. Rau-Franz bei Betriebs-prüfungen immer wieder erlebt. „Allgemein wird von den Unternehmern die Rechtsauffassung vertreten, dass – wenn sie einen ordnungsgemäßen Z-Abschlag täg-lich in der Finanzbuchhaltung erfassen – sie ihren Aufbewahrungspflichten Genüge ge-tan Wir sind Mitglied im Netzwerk: haben. Dies ist aber leider ein Irrglau-be. Bereits in den 90er Jahren wurden bei Einführung der elektronischen Kassen die sogenannten Bonrollen durch elektronische Tagesjournale ersetzt“, erklärt sie. In der Vergangenheit war die Bonrolle Be-standteil der Kassenführung und somit ent-sprechend der gesetzlichen Aufbewahrungs-pflichten aufzubewahren. Als das elektro-nische Kassenjournal die Bonrolle ersetzte, wurde dieses Journal genauso aufbewah-rungspflichtig wie seinerzeit die Bonrolle. Im Rahmen von Betriebsprüfungen durch die Finanzverwaltung wirft man Unternehmern dann vor, gegen die gesetzlichen Aufbewah-rungspflichten verstoßen zu haben. Zudem können – wenn z. B. bei Nachkalkulationen Kalkulationsdifferenzen entstanden sind – Zuschätzungen erfolgen. Diese können zu einem erheblichen finanziellen Schaden füh-ren, wenn nicht sogar zur Insolvenz. Bettina Rau-Franz rät den Unternehmen da-her, sich von einem fachkundigen Steuer-berater über die elektronischen Kassensys-teme und die hiermit verbundenen Aufbe-wahrungspflichten beraten zu lassen. Schulverpflegung mit der girocard Das bargeldlose Bestell- und Bezahlsystem für Schulen! Inge Rott informiert Sie gerne umfassend zu unseren Schulverpflegungs-Produkten: Tel. 0711 / 78299 – 201 E-Mail: ingeborg.rott@scard.de Web: www.scard.de/bezahlloesungen/schulverpflegung S-CARD Service GmbH, Am Wallgraben 125, 70565 Stuttgart Auch mit girogo! • Geringe Anschaffungskosten • Kein aufwändiges Bargeld-Handling • Keine zeitintensive Verwaltung • Kinderleichte Bedienung • Einfache Vorbestellungen • Optimierte Essensdisposition • Steigerung der Hygiene Anzeige_Vorlage_185x120mm_2015.indd 1 04.05.2015 15:17:05 4/2015 Schulverpflegung 39


Schulverpflegung_04_2015
To see the actual publication please follow the link above