Page 35

Schulverpflegung_04_2015

Illustration: Lopez Ruiz das nicht möglich“, betont der Schulleiter Dr. Rudolf Schäffer. Das Cafeteria-Team umfasst gegenwärtig sieben Mitarbeiterin-nen, die zusätzlich jedoch von ehrenamt-lich helfenden Eltern der Schulkinder un-terstützt werden. Getragen wird die Mensa vom Cafeteria-Verein. Die Organisation der Cafeteria liegt u. a. in den Händen von Bettina Ferchland, Manuela Höfert, Kerstin Ilsemann, Agnes Klöpper und Simone Rust, der 1. Vorsitzenden des Vereins. In der Re-gel arbeiten zwölf der Ehrenamtlichen in drei Schichten von etwa zweieinhalb Stun-den pro Tag. Schulleitung und Cafeteria der Michelsenschule Hildesheim e.V. arbei-ten Hand in Hand. In Schulleiter Dr. Rudolf Schäffer habe man einen starken Partner, der sich auch für den „Bauch“ der Schule verantwortlich fühle, so Bettina Ferchland. Wegen der gewachsenen großen Nach-frage wurde eine zweite Verkaufsstelle eingerichtet. Sie trägt den Namen: „Little Bauer“. Auch hier werden in den Pausen den Schülern und Lehrern frisch belegte Brötchen und Baguettes, Obst, Salat, Ge-müserohkost und kalte oder warme Snacks sowie Kuchen und süße Teilchen angebo-ten. Als Getränk kann zwischen diversen Milchgetränken, Trinkjoghurt, Wasser, Ap-felschorle und Bio-Erfrischungsgetränken gewählt werden. Das täglich wechselnde Angebot bestimmen die Schüler mit. Frisch zubereitet Nach vorheriger Anmeldung, die täglich bis 10 Uhr möglich ist, wird ein warmes Michelsen-Essen angeboten, das unter Anleitung von ausgebildeten Hauswirt-schafterinnen zubereitet und verkauft wird. Besonders beliebt sind die warmen Snacks wie der „Big-Bauer-Burger“, die Bratwurst oder ein Schnitzel im Brötchen sowie haus-gemachte Wraps. Alle angebotenen Spei-sen werden täglich frisch zubereitet, dafür stehen z. B. zwei SelfCookingCenter von Rational zu Verfügung – da spielt es keine Rolle, ob Ofenkartoffeln oder die selbstge-machten Pizzabrötchen auf der Speisekarte stehen. Große Kapazitäten und perfekte Qualität sind in kurzer Zeit ohne großen Aufwand realisierbar. Man habe sich für die Technik von Rational entschieden, um das Problem der nachlassenden Speisenquali-tät zu vermeiden, die aus der Zeitspanne zwischen Produktion und Ausgabe der Ge-richte resultiert. Man wolle eine bedarfsge-rechte Fertigstellung und das funktioniere mit den Geräten auch auf kleinem Raum. Die zu verarbeitenden Lebensmittel stam-men vorrangig von Bäckern, Fleischern und Landwirten aus der Region. Die Preise lie-gen zwischen 60 ct für das beliebte Pizza-brötchen und 3 € für ein Mittagsessen. Zum zehnjährigen Geburtstag hatte sich das Cafeteria-Team für die Schule etwas Besonderes ausgedacht: ein Kochduell zwi-schen Schülern und Lehrern. Die Sieger be-kamen als Preis einen goldenen Kochlöffel und einen Gutschein für einen „All you can eat“-Tag in der Cafeteria. Die Cafeteria ist so erfolgreich, weil sie der Mittelpunkt der Schule ist: Hier kommen alle zusammen, um sich zu stärken und verbrauchte Ener-gien wieder aufzutanken. dmp APPsolut komfortabel! Holen Sie sich jetzt Ihr Schulverpflegung e-Paper im online Zeitungskiosk: Sie sind fit im Job? Sie wollen permanent über Ihren Markt informiert sein, egal wo Sie gerade sind? Dann holen Sie sich unser Fachmagazin Schulverpflegung zum Sonderpreis auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer. Schnell und unkompliziert downloaden, als Einzel-, Halbjahres- oder Jahres e-Paper: Mac: iTunes Zeitungskiosk (App Store) Schulverpflegung PC: pressekatalog.de Schulverpflegung Android: Google Play Store Schulverpflegung epaper Foto: jesussanz/fotolia.com e-Paper jetzt für Mac, PC, Smartphones und Tablets! B&L MedienGesellschaft mbH & Co. KG, Ridlerstr. 37, D-80339 München Tel. (089) 370 60-0, Fax (089) 370 60-111, muc@blmedien.de, www.gastroinfoportal.de 4/2015 Schulverpflegung Aus der Praxis


Schulverpflegung_04_2015
To see the actual publication please follow the link above