Technik - Küchenhelfer: Sauber geschnitten

GVmanager_10_2015

Foto: Bizerba Köche, die auf einen hohen Frischegrad setzen, nutzen oftmals auch Küchenhelfer technische Helfer. Doch inwieweit ist es möglich, die Frische der geschnittenen Ware zu erhalten? Wie tragen die Küchenhelfer selbst dazu bei? Sauber geschnitten Gemüse- oder Obstwürfel, Hackfleisch oder Wurst- und Käseaufschnitt müs-sen nicht fertig geschnitten eingekauft werden, sondern können mittels technischer Unterstützung auch ganz einfach und schnell selbst gemacht werden. „Es geht nicht darum Convenience-Produkte zu vermeiden, son-dern viel mehr darum, regionale Produkte in den Vordergrund zu stellen“, betont Rainer Maase, Geschäftsbereichsleitung Retail bei Bizerba. „Denn unter den Konsumenten ist das Interesse an der Herkunft der Lebensmittel enorm gestiegen.“ Mit seinen Geräten unter-stützt das Unternehmen Köche bei der Her-ausforderung, die Frische der Lebensmittel zu garantieren – vor allem z. B. bei Hackfleisch, das einer raschen Verarbeitung bedarf. Für die Hackfleischherstellung kurz vor der Zuberei-tung eines Gerichts schneidet der Fleischwolf Carneoline FW-N 22/82 z. B. das Fleisch, statt es zu quetschen. „Das wiederum führt zu ei-ner geringeren Wärmeentwicklung und zu einer längeren Frische des verarbeitenden Flei-sches“, weiß Rainer Maase. 42 GVmanager 10 /2015


GVmanager_10_2015
To see the actual publication please follow the link above