Energiemanagement - Bio-Kontor 7, Bad Aibling: Grüner geht’s nicht

GVmanager_10_2015

Energiemanagement Bio-Kontor 7 in Bad Aibling lebt den Nachhaltigkeitsgedanken: 100 % Bio-Lebensmittel, soziale Bedingungen und ein dennoch wirtschaftliches Konzept. Die treibende Kraft dahinter ist Konrad Geiger, der in der „Nullenergiestadt“ eine energieeffiziente Großküche realisierte. Grün – damit lässt sich Bio-Kontor 7 in Bad Aibling gut beschreiben. Das fällt schon von außen auf: Wenn man auf das Gebäude zufährt, begrüßt einen das gras-grüne Logo auf der Hauswand. Die Farbe fin-det sich auch im Inneren der Produktionsstätte an den Wänden und in der Einrichtung wieder. Grün im übertragenen Sinne ist auch die Philosophie, denn der Claim „Nachhaltiger Genuss aus aller Welt“ und der Unternehmensname Bio-Kontor 7 sind Programm: „100 % Bio-Lebensmittel sind für uns selbstverständlich und wir arbei-ten als Handel, Produzent und Lager („Kon-tor“). Die Zahl 7 steht für die sieben Konti- nente. Die Priorität liegt auf regionalen Erzeug-nissen, aber da nicht alles in höchster Qualität in Deutschland erhältlich ist, suchen wir auf allen Kontinenten nach den besten Produkten“, erklärt der Geschäftsführer Konrad Geiger. Die Begeisterung für unberührte Lebensmittel hatte er schon immer. Er arbei-tete u. a. als Küchenleiter im Restaurant Fürs-tenfelder in Fürstenfeldbruck und machte sich dann als Berater selbstständig, um den Bio- und Nachhaltigkeitsgedanken sowie seine Er-fahrung weiterzugeben. Zu seinen Referenzen zählen u. a. ein vegetarisches Fastfood-Res-taurant in Berlin oder die Siemens AG. Auch in der Produktentwicklung ist er engagiert, z. B. bei den Bio-Gewürzen von Herbaria. Seit 2001 beschäftigt ihn eine Idee: an einem Standort die gesamte Wertschöpfungskette, vom Einkauf bis zum Einzelhandel, abzude-cken. „100 % Bio-Lebensmittel, 100 % an einem Ort, d. h. vom Großeinkauf bei den re-gionalen Landwirten und Erzeugern über die sofortige Weiterverarbeitung in der eigenen Küche bis hin zum Vertrieb an die Kunden – sowohl die Außer-Haus-Gastronomie, als auch Privatpersonen“, erklärt der Geschäftsführer seine Idee. „Wir wollen zeigen, dass Niveau und hochwertige Qualität für alle möglich ist – nicht nur im Sternerestaurant, sondern auch in der Schulversorgung. Das gelingt, wenn man Synergien nutzt und Ressourcen wertschätzt – dann kann man beste Qualität zu fairen Preisen an-bieten“, ist er überzeugt. Vor zwei Jahren hat er diese Idee in Bad Aibling realisiert. Nullenergiestadt Der Standort Bad Aibling ist dafür prädesti-niert, da Konrad Geiger hier Menschen, Land-wirte und Partner gefunden hat, die – wie er – die Vereinbarkeit von Nachhaltigkeit und Genuss wertschätzen. „Das Ziel ist, zu zeigen, dass nachhaltiger Genuss mit biologischen Le-bensmitteln nicht nur mög- Grüner geht’s nicht Foto: Bio-Kontor 7 Nullenergiestadt Bio-Produkte regional energieeffizient


GVmanager_10_2015
To see the actual publication please follow the link above