Betriebsgastronomie - Arvato Betriebscasino, Gütersloh: Pasta e basta

GVmanager_10_2015

Fotos: Betriebsgastronomie Pasta e basta Frisch zu kochen und dennoch auf Convenience- Produkte zu setzen, schließt sich nicht aus – das beweist Cultina im Betriebscasino von Arvato in Gütersloh, einem Tochterunternehmen von Bertelsmann, jeden Tag aufs Neue. AUF EINEN BLICK Cultina im Betriebscasino von Arvato, Gütersloh Betreiber: Cultina Betriebsleiter: Jörg Schulkowski Küchenleiter: Christian Terboven Verpflegung: viel frisch und selbst gemacht; 5 Menülinien (150Regio, Vital in Balance, Köstliches aus Fernost, Terra e mare, Inspiration Sterneküche); zusätzlich Salatcounter, Salatbar und Dessertauswahl, jeden Tag zwei vege-tarische Gerichte, regelmäßig auch vegane Menüs; Take away-Angebot; darüber hinaus Frühstücks- und Zwi-schenverpflegungsangebot Essenszahl: 1.400 Hauptgerichte durchschnittl. Kassenbon: 4,50 € inkl. Getränk Mitarbeiterzahl: 16-köpfiges Küchen-team, davon 50 % Fachkräfteanteil, zurzeit 3 Azubis AUSGEWÄHLTE AUSSTATTER Kombidämpfer: Rational Küchenmöbel: MKN Speisenausgabe: Lodder Kaffeemaschinen: Melitta Professional Coffee Solutions Besteck: Jürgen Schulze Bielefeld Spültechnik mit integrierter Tablettrückgabe: Hobart Reinigungsmittel: Ecolab Kassensoftware: TCPOS seinem Wechsel die Küche und bereitet mit seinem 16-köpfigen Team im Schnitt täglich 1.400 Hauptgerichte zu. Die Tischgäste haben die Wahl zwischen fünf Menülinien – zwei der angebotenen Gerichte sind dabei vegetarisch, regelmäßig gibt es auch vegane Gerichte. Vegan zu kochen sei eine Herausforderung, denn es besteht der Anspruch keine vegeta-rischen bzw. veganen Gerichte zuzubereiten, die auf Fleischgerichte „getrimmt“ sind. „Eine Soja-Bratwurst braucht doch kein Mensch“, zeigt sich der Küchenleiter überzeugt. Lieber setzt er auf Gerichte wie einen arabischen Lin-seneintopf oder Couscous-Plätzchen, die von allen gerne gegessen werden – unabhängig davon, ob sie sich vegan ernähren oder nicht. „Die Reibekuchen mit Apfelmus, die es heute gibt, sind z. B. auch vegan, weil wir keine Eier in der Masse verarbeiten“, erklärt Christian Terboven und gibt zu: „Das war mir selbst vor-her gar nicht richtig bewusst.“ Die Kartoffeln für die Reibekuchen erhält das Betriebscasino vom Kibitzhof in Gütersloh, der Menschen mit Behinderungen beschäftigt. Auch einen Teil des Gemüses, Äpfel und Kräuter bezieht die Küche von dort. Eingebunden werden diese z. B. in der Menülinie 150Regio, für die Lebens- Als Christian Terboven sich vor knapp sie-ben Jahren dazu entschied, die Gemein-schaftsverpflegung der klassischen Gas-tronomie vorzuziehen, stand für ihn fest, dass er zu einem Caterer wechseln möchte, „bei dem noch viel frisch und selbst gekocht wird“. Gefunden hat er diesen in Cultina: Am Stand-ort von Arvato in Gütersloh, einer 100%igen Tochter von Bertelsmann, verantwortet er seit


GVmanager_10_2015
To see the actual publication please follow the link above