Messevorschau: anuga 2015

GVmanager_10_2015

Fotos: Koelnmesse, Lawa, Bürger Mit zehn Fachmessen unter einem Dach liefert die anuga 2015 umfassende Antworten auf Fragen wie: „Wie isst und trinkt man demnächst?“ oder „Welche Trends deu-ten sich an?“ Dabei greift die internationale Leitmesse der globalen Ernährungswirtschaft, u. a. Trends auf, wie vegane Produkte, Health & Functional Food, Handelsmarken, Halal Food oder koschere Produkte. Um einen Überblick über die neuesten Branchentrends zu erhalten, öffnet die Koelnmesse vom 10. bis 14. Oktober 2015 jeweils von 10 bis 18 Uhr ihre Pforten. Auf den Flächen der Hallen 1 bis 11 sind die verschiedenen Angebotsbereiche zu finden: Dabei deckt die anuga Fine Food den Bereich Feinkost, Gourmet und Grundnah-rungsmittel ab, die anuga Frozen Food Tiefkühlkost und Eis-Erzeugnisse und die anuga Meat Fleisch, Wurst, Wild und Geflügel. Frische Convenience und Feinkost, Fisch sowie Obst und Ge-müse werden unter dem Dach der Anuga Chilled & Fresh Food ausgestellt, wohingegen Milch- und Molkereiprodukte auf der anuga Dairy zu finden sind. Brot, Backwaren, Brotaufstrichen und Heißgetränken widmen sich die Aussteller auf der anuga Bread & Bakery und Hot Beverages. Aussteller von Getränken und Bio-Pro-dukten sind auf der anuga Drinks bzw. anuga Organic vertreten. Weniger um Lebensmittel, dafür aber umso mehr um Technik geht es auf der anuga Retailtec (Technik und Dienstleistungen für den Handel) sowie auf der anuga FoodSer-vice. Auf letzterer dreht sich alles um Kulinarik. Technik sowie Ausstattung für die Gastronomie und den Außer-Haus-Markt. Die Ticketpreise für den Messebesuch belau-fen sich beim Vor-Ort-Kauf auf 57 € für eine Tageskarte, 67 € für ein Zweitagesticket, 77 € für ein Dreitagesticket, 87 € für eine Viertagesticket) bzw. 93 € für eine Dauerkarte. Weitere Informationen zur Messe gibt es unter: www.anuga.de. FÜR JEDE JAHRESZEIT Neben den bewährten Produkten wie Knödel und Pfannkuchen präsentiert Lawa eine neue süße Variante für die Gemeinschaftsverpfle-gung und Gastronomie: die Strudel-Germis mit Kakaocremefüllung. Auch herzhafte Produkte werden vorgestellt, z. B. das Mini- Omelett mit Schinken und Röstzwiebeln. Aufgrund der Miniformate lässt sich mit wenigen Handgriffen eine Vielfalt an kreati-ven Snacks anrichten. Halle 4.2, Stand A039 PASTA SATT Gefüllte Pasta hält Bürger mit seiner Cucina Italiana vor: Auf der anuga debütieren mit den Mezzelune Spinaci und Tortelloni Medi-terraneo zwei vegane Sorten. Der Nudelteig enthält Blattspinat, Lauch und Seitan bzw. Paprika, Zucchini, Tomaten und Karotten. Zur Auswahl stehen außerdem klassische Lasagnesorten sowie gefüllte Cannelloni. Halle 10.2, Stand C050a Trends von morgen Seit dem 13.12.2014 muss laut der EU-Verordnung Nr. 1169/2011 bei allen losen Produkten und Gerichten, die zum sofortigen Verzehr angeboten werden, über die enthaltenen Allergene informiert werden. Unser Handbuch „Achtung Allergene“ klärt auf!  Fachinformationen Wie gelingt eine übersichtliche Allergenkennzeichnung? Wie sieht ein allumfassendes Allergenmanagement im Betrieb aus? Welche Chancen bietet die neue Lebensmittelinformationsverordnung?  Checklisten  Tipps Umfangreiches Adressenverzeichnis: Welche Unternehmen bieten Unterstützung? Wer liefert was?  Die wichtigsten Unternehmen auf einen Blick E-Paper: 16 €, Printausgabe: 18 € (inkl. MwSt) B&L MedienGesellschaft mbH & Co. KG  Ridlerstr. 37  80339 München  muc@blmedien.de  www.gastroinfoportal.de Fotos: © Coloures-Pic – Fotolia.com; © Les Cunliffe – Fotolia.com Ob TK-Kost, Backwaren, Fleisch, Snacks etc. – vom 10. bis 14. Oktober werden auf der anuga 2015 in Köln zahlreiche Neuheiten vorgestellt. Messevorschau


GVmanager_10_2015
To see the actual publication please follow the link above