Page 58

GVmanager_09_2015

FÖRDERUNG  Steuerersparnis: Bis zu 4.000 € jährlich können als Sonder-ausgaben von der Steuer abgesetzt werden.  Förderung durch die Bundesagentur: Arbeitslose, Kurz-arbeiter oder von Arbeitslosigkeit Bedrohte können bei der Bundesagentur für Arbeit einen Bildungsgutschein beantragen und eine geförderte Weiterbildung u. a. zum Verpflegungs- betriebswirt (DHA) beginnen. Voraussetzung ist eine abge-schlossene Ausbildung oder eine mindestens dreijährige Tätigkeit. Bei Bedarf erstellt z. B. die DHA einen verkürzten Lehrgangsablauf (12 Monate)  Förderprogramm WeGebAU: Geringqualifizierte Arbeitneh-mer von kleinen und mittleren Unternehmen sowie Arbeitneh-mer über 45 Jahre können bei der BA einen Bildungsgutschein beantragen. Die Weiterbildungsmaßnahmen werden über das Programm WeGebAU finanziert.  Begabtenförderung/Aufstiegsstipendium: Besonders begabte Fachkräfte unter 25 Jahren können Fördermittel über ein Weiterbildungsstipendium der Stiftung Begabten Förderung berufliche Bildung erhalten. www.sbb-stipendien.de  Meisterbafög: Einige Lehrgänge fallen unter das Aufstiegs-fortbildungsgesetz, das sogenannte Meisterbafög. Der Staat un-terstützt in Form von Zuschuss und Darlehen mit einer Summe bis zu 10.226 €. www.meister-bafoeg.info  Bildungsprämie: Sie besteht aus dem Prämiengutschein und dem Weiterbildungssparen. Der Prämiengutschein kann bis zu 500 € wert sein. Mit dem Weiterbildungssparen kann die Arbeitnehmersparzulage für die Weiterbildung genutzt wer-den. Die maximale Förderungssumme liebt bei 1.000 €. www.bildungspraemie.info  Förderung durch die Bundesländer: Einige Länder fördern darüber hinaus mit Bildungs-/Qualifizierungsscheck oder Wei-terbildungsbonus, die einen Teil der Kurskosten abdecken.  Weitere Sonderkonditionen: Für Mitglieder des Verbands der Küchenleitung e.V. (VKK) gibt es Vergünstigungen für die DHA Fernlehrgänge zum Verpflegungsbetriebswirt (DHA) und Küchenmeister (IHK). Nähere Informationen über verschiedene Förderprogramme finden sich u. a. auf der Homepage der Deutschen Hotelakademie (www.dha-akademie.de), des Verbands der Köche Deutschland (www.vkd.com) sowie bei der IHK Akademie ➘Koblenz (www.ihk-akademie-koblenz.de). Weiterbildung Teilnehmer, die eine Führungspo-sition anstreben, entscheiden sich meist für die Studiengänge zum Verpflegungsbetriebswirt (HMA) oder Geprüften Küchenmeister (IHK). Es gibt aber auch viele Prak-tiker, die ihre küchentechnischen Fähigkeiten verbessern oder diä-tetisches Wissen erwerben wollen. Diese Gruppe entscheidet sich dann oft für die Weiterbildung zum Geprüften Diätkoch (IHK), Heimkoch (IHK) oder auch für den Zertifikatslehrgang zum Er-nährungsbeauftragten (IHK). Der Tipp von Ester Pauly: „Vor einer Weiterbildung sollte stets geprüft werden, welche Position im Un-ternehmen angestrebt wird. Wir bieten inzwischen ein breites Wei-terbildungsangebot, doch das ver-mittelte Know-how ist nur dann ein Gewinn, wenn es in der Praxis angewandt werden kann.“ Geförderte Fortbildung Tagesseminare, deren Inhalte im handwerklichen Bereich liegen, werden dagegen von GV-Köchen weniger gebucht. Ausnahmen sind Themen der Seniorenver-pflegung. „Besonders gefragt sind Kurse über Smoothfood und Fingerfood.“ Gleiches gilt für theoretische Seminare zu diäteti-schen und rechtlichen Themen. „Qualifizierte Mitarbeiter sind in der Branche begehrt“, begründet Ester Pauly den Trend zur fachli-chen Fortbildung. „Arbeitgeber beteiligen sich deshalb oft an den Kosten, das ist in anderen Berufs-zweigen längst keine Selbstver-ständlichkeit mehr.“ Selbst wenn Arbeitgeber den Geld-beutel nicht ganz so weit öffnen, muss dies kein K.o.-Kriterium sein, denn es gibt verschiedene Weiter-bildungsfördermöglichkeiten (vgl. Kasten). Cornelia Liederbach Bild: © mordeccy - fotolia.com Hotelbetriebswirt (DHA) F&B Manager (DHA) Fachwirt im Gastgewerbe (IHK) Revenue Manager (DHA) Teamleiter (DHA) Sales Manager (DHA) Küchenmeister (IHK) Sommelier (IHK) www.dha-akademie.de IHK ■ Die Weiterbildung nebenberufl ich & nah Vorbereitungslehrgänge auf die Prüfungen • Ausbildereignung Vollzeitform + berufsbegleitend • Diätkoch IHK Vollzeitform + berufsbegleitend • Geprüfter Küchenmeister IHK Vollzeitform Unser aktuelles Weiterbildungsprogramm senden wir Ihnen gern auf Anfrage zu. Weitere Anbieter prüfungsvorbereitender Lehrgänge finden Sie im Internet unter: wis.ihk.de/anbieterliste Information und Anmeldung: Industrie- und Märkische Straße 120, 44141 Dortmund Handelskammer Telefon: 0231 5417- 0 Fax: 0231 5417- 330 zu Dortmund Internet: www.dortmund.ihk24.de EUROTOQUES STIFTUNG Wollen auch Sie nicht länger nur reden, sondern handeln? Das Resultat von Fastfood und falscher Ernährung sind übergewichtige Kinder und Jugendliche. Durch Ihre Spende unterstützen Sie den Geschmacksunterricht an Schulen – der Weg zur körpergerechten Ernährung. 58 GVmanager 9 /2015 Geschäftsstelle Eurotoques-Stiftung, Winnender Straße 12, 73667 Kaisersbach-Ebni Tel: 07184/2918-112 Fax: 07184/2918-114 E-Mail: info@Eurotoques-Stiftung.de • www.Eurotoques.de Spendenkonto: 7883500421, Baden-Württembergische Bank Stuttgart 60050101 Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen, Mitglied im Initiativkreis Stuttgarter Stiftungen, Mitglied im Bundesverband der Verbraucherverbände e.V.


GVmanager_09_2015
To see the actual publication please follow the link above