Page 51

GVmanager_09_2015

ner bereit, die bettlägerig sind und deshalb ihr Essen im Zimmer serviert bekommen. Individuelle Portionen Die Entscheidung für die jeweilige Hauptmahl-zeit – ein vegetarischer Tomaten-Reis-Eintopf oder Hähnchenbrustfilet mit Currysauce, Rahmbohnen und Reis – haben die Bewohner dagegen bereits eine Woche zuvor getroffen. „Durch das Bestellwesen sind wir ab sofort nicht mehr so flexibel“, räumt Cornelia Feist ein. Wenn ein Bewohner einmal doch keinen Appetit mehr auf sein bestelltes Menü haben sollte, müsse man improvisieren. Das Bestell-wesen ermögliche aber in den Mengen frei zu wählen, sodass z. B. die Gemüseportionen grö-ßer ausfallen können. Die bedarfsgerechte Lie-ferung der Waren helfe darüber hinaus dabei, die Lebensmittelabfälle zu reduzieren. Nach einer Regenerationszeit von 45 Min. entnimmt Marie-Louise Kühnel die einzeln verpackten Menükomponenten aus dem Kombi-dämpfer und gibt Fleisch, Reis, Sauce und Ge-müse auf die in der Mikrowelle vorgewärmten Teller. Die Portionsgrößen stellt die Präsenz-kraft dabei je nach Bewohnerwunsch zusam-men. Eine Bewohnerin erhält ihr Essen darüber hinaus nur auf einem kleinen Teller. „Beim An-blick eines großen Tellers, egal wie groß oder klein die Portion ist, sagt sie, sie sei schon satt“, nennt Marie-Louise Kühnel den Grund dafür. Bei Bedarf hilft sie auch beim Schneiden des Fleisches. Bewohnern mit Kau- und Schluckbeschwerden wird das Essen angereicht – wo-bei die Pflegedienstleitung vorab entscheidet, ob dies die Präsenzkraft bzw. ein Mitarbeiter der Sozialbetreuung übernehmen darf oder eine Pflegekraft durchführen muss. Wie in alten Zeiten Damit die Speisen optimal auf die Teller kom-men, wurden alle Präsenzkräfte des Hauses im Seniorenverpflegung AUF EINEN BLICK Caritas-Altenzentrum Elisabeth-von-Thüringen-Haus, Köln-Worringen Träger: Caritasverband für die Stadt Köln e.V. mit insgesamt sieben Standorten in Köln und dem Kölner Umland Eröffnung des Neubaus: April 2015 Konzept: Wohnen nach dem Prinzip der Hausgemeinschaften, davon insgesamt Vorfeld vom Unternehmen Huuskes hinsicht-lich des Handlings geschult. Erfahrungswerte – z. B., dass die Bratkartoffeln bei der Rege-neration im Kombidämpfer zu wenig knusprig werden und deshalb in der Pfanne angebra-ten werden sollten – kamen dabei auch zur Sprache. „Anfänglich haben wir zudem von jedem Gericht eine Extraportion bestellt, denn die Präsenzkräfte sollten wissen, wie das Essen schmeckt, dass sie an die Bewohner ausge-ben“, erläutert Cornelia Feist die Vorgehens-weise. Künftig ist es angedacht, dass regelmäßige Feedback-Gespräche zum Sechs-Wochen-Spei-seplan mit Huuskes stattfinden. Die Integra-tion von typisch rheinischen Gerichten wie Himmel & Äd – „die hier einfach gerne geges-sen werden, genauso wie Reibekuchen oder Grünkohl“ – stellt so z. B. kein Problem dar. Auch nach den Mahlzeiten verbringen viele Bewohner noch Zeit in der zentralgelegenen Wohnküche. „Das ist so wie früher, als das Le-ben in der Küche der Großmutter stattfand“, erinnert sich Cornelia Feist. Das Wohnkonzept ermöglicht es, dass die Senioren aktiv an der Gemeinschaft teilnehmen, z. B. dabei helfen den Tisch zu decken oder einen Obstsalat zu-zubereiten. „Das kommt aber noch selten vor. Das liegt auch daran, dass die Bewohner es bislang anders gewohnt sind“, sagt die Fach-dienstleitung Hauswirtschaft und Verwaltung. Dass das Konzept sowie die Speisenversor-gung jedoch nicht nur bei den Mitarbeitern ankommen, die diese leben, sondern auch bei den Senioren, zeigt das Miteinander und der freundliche Umgang aller. sar 4, zusätzlich stehen 7 seniorengerechte Wohnungen zur Verfügung, die mitbetreut werden Kapazität: 72 Plätze Auslastung: > 50 % (45 Bewohner; Stand: Anfang Juli 2015) Fachdienstleitung Hauswirtschaft und Verwaltung: Cornelia Feist (seit 2007 im Verband) Mittagsverpflegung: dezentrale Versorgung über kostenstellenspezifisch-kommissionierte Komponenten, täglich 2 Menüs, davon 1 vegetarisches, ergänzt um Vorsuppe (auf Wunsch)/Tagesdessert AUSGEWÄHLTE AUSSTATTER Kombidämpfer: Convotherm Mikrowelle: Siemens Kühlschränke: Liebherr Spülmaschine: Miele Professional Mittagsverpflegung (Komponenten): Huuskes Deutschland Grossist: BLF 9 /2015 GVmanager 51


GVmanager_09_2015
To see the actual publication please follow the link above