Snacks fürs Köpfchen

GVmanager_06_07_2015

Konferenzcatering  Snacks fürs Köpfchen Foto: Müller’s Mühle sche und Brainfood ist ideal“, be-tont er. Auch im Hause Delikant Feinkost hat man mit der Voll-kornstulle Waldörfer Art eine Snackidee fürs Tagungsgeschäft entwickelt, die diese beiden As-pekte aufgreift. Verwendet wer-den dafür u. a. Dinkel-Vollkorn-brot, Frischkäse, Steinpilz-Wal-nuss- Pesto sowie Apfel (s. Rezept, S. 30). Wie Jelka Schupp, Snack- Entwicklerin des Unternehmens, aufzeigt, sorgen die Ballaststoffe und komplexen Kohlenhydrate im Brot u. a. für ein gleichbleibendes Leistungs- und Konzentrationsle-vel, das Eiweiß im Frischkäse für einen schnellen Informationsfluss und die Omega-3-Fettsäuren, Mineralstoffe oder B-Vitamine des Pes-tos stärken das Ge-dächt-nis und erhalten die geistige Fitness. Zudem lässt sich der Snack gut vorbereiten und im Pergament einige Stunden kühl lagern. „Das Sandwich als Zwischenmahlzeit am besten in kleineren Häppchen anbieten, da große Mahlzeiten den Magen belasten und dem Gehirn nicht mehr genügend Blut zur Verfügung steht“, erklärt sie. Auch Eric Eiser, Leiter Marketing bei FrieslandCampina Foodservice, empfiehlt kleine Portionen und leichte Snacks für Konferenzen, denn „ein üppiger Lunch stört die Konzentration“. Zudem ermöglichen Mini-Forma-te, dass die Veranstaltungsteilneh-mer „aus einer großen Auswahl Verschiedenes probieren können, ohne dass sich ein schnelles Sätti-gungsgefühl einstellt“, weiß auch Steffen Göhringer, Leitung Chan-nelmanagement und Marketing Services bei Hiestand & Suhr. Zum Einsatz können dafür z. B. die Mini Tartelette Cubes, Mini Bagel oder die Brickteig-Knusperblüten der Marke Coup de Pates kom-men, aus denen sich mit wenigen Handgriffen eine Vielfalt an krea-tiven Snacks zubereiten lässt. „In der eigenen Herstellung sind die-se meist aufwändig“, ergänzt er. Vor allem vor dem Hintergrund, dass das Konferenzcatering meist zu Tageszeiten zubereitet und be-reitgestellt wird, in denen die Kü-che oft mit wenigen Mitarbeitern oder gar nicht besetzt ist. Nahrung fürs Gehirn Mit welchem Speisenangebot kann die Küche bei den Veran-staltungsteilnehmern für Begeis-terungsstürme am Buffet sorgen? „Brainfood spielt inzwischen eine sehr wichtige Rolle. Dazu gehören vor allem Vollkornbrot, Obst, Ge-müse, Salat, Nüsse, Fisch und Hül-senfrüchte – Snacks aus gesunden Nur Studentenfutter oder belegte Brötchen reichen nicht mehr aus“, zeigt sich Sven Kreitz, Marketing Manager bei Milram Food-Service, über-zeugt, wenn es um die Bereitstel-lung von Speisen auf Tagungen geht. Vielmehr gehe es darum, aus frischen Produkten Snacks zu kreieren, die sättigend sind, aber nicht schwer im Magen liegen. „Bestenfalls unterstützen sie die Konzentration und Leistungsfä-higkeit, indem sie entsprechende Vitamine und Mineralstoffe lie-fern. Eine Kombination aus Fri- Auch ohne großen Aufwand können Küchenteams Brainfood in ihr Tagungscatering integrieren. Wir zeigen, welche Snacks fürs Köpfchen mithilfe der Food-Industrie einfach umzusetzen sind. 28 GVmanager 6-7/2015


GVmanager_06_07_2015
To see the actual publication please follow the link above