Page 58

24_Stunden_Gastlichkeit_03_2015

Die Food-Trucks „Manhattan“ von Roka Werk (o.l.) und von Borco-Höhns (u.l.) sowie die MaxiDose von Hofmann (r.). Streetfood in Wort und Bild – besuchen Sie unser Online- Special: www.gastroinfoportal.de/ streetfood.auch Buchtipp Der Foodreport 2015 von Hanni Rützler stellt die vier wichtigsten Foodtrends Hybrid Food, Food Pairing, Soft Health und DIY – Do it yourself ausführlich vor. Darüber hinaus widmet sie sich den „Di-ning- Out-Trends“ der kommenden Jahre, darunter dem Boom der neuen südamerikanischen Küche. Hanni Rützler, Hanni Rützlers Food-report 2015, 112 Seiten, 125 € einzelne Komponenten oder Gewürze für die „feste“ Gastronomie herauspicken und integrieren. Hanni Rützler nennt in diesem Zusammen-hang den Trend des Hybrid Food, das grenzenlose Mixen, Mischen und Kreuzen weltwei-ter Konzepte. Auch der Trend des Food Pairing, also der op-timalen Kombination von Aro-men, begründet auf wissen-schaftlichen Geschmacksana-borco. lysen, bringt die Exotik und das Image der Gastronomie voran. Folglich liefert der Streetfood- Hype einigen Input, doch die professionelle, stationäre Gas-tronomie muss sich davor nicht verstecken: Wer einmal einen Streetfood-Markt im Winter er-lebt hat, weiß ein hygienisch einwandfrei zubereitetes, rich-tig heiß und in einem warmen, gemütlichen Ambiente servier-tes Gericht sehr zu schätzen. kir de EINFACH MEHR ... ... Erfolg haben, mit ... Telefon: 04261 671-0 ... Verkaufsfahrzeugen vom Marktführer! Mobile Hersteller Egal, ob ein Foodtruck schlicht gestaltet sein soll oder auffällig, spritzig, frisch, peppig, cool, witzig oder ausgeflippt – Borco- Höhns verwirklicht alle Ide-en. Die Foodtrucks sind außen kompakt, innen mit einer voll-ständigen Imbisseinrichtung ganz nach den individuellen Bedürfnissen und Wünschen ausgestattet. Für das Roten-burger Unternehmen wird da-mit das Ziel, hungrige Gäste mit Streetfood vom Feinsten aus coolen Fahrzeugen zu ver-sorgen, kreativ und funktional umgesetzt. www.borco.de Ob als Imbiss-Tower, Geträn-ke- Ausschank oder Info-Stand – die MaxiDose von Hofmann zieht die Blicke beim mobilen Verkauf oder auf Veranstaltun-gen auf sich. Je nach Kunden-wunsch wird die „Dose“ vom Unternehmen individuell und branchengerecht ausgestattet. Sie wird serienmäßig mit einem Gesamtgewicht von 1.050 kg und einer Stützlast von 75 kg geliefert, so dass bei Normal-ausstattung eine Zuladung von etwa 400 bis 500 kg verbleibt. Damit ist sie mit einem PKW der unteren Mittelklasse zu trans-portieren. Interessenten erhal-ten auf der Basis ihres Logos oder einer Vorlage einen kos-tenlosen Layoutvorschlag für die Außengestaltung. www.maxidose.de www.verkaufssysteme.de Ein echter Hingucker ist das Modell Manhattan von Roka Werk. Der Aufbau wird aus hochglanzpoliertem Edelstahl hergestellt. Mit tiefer Verkaufs-klappe, komfortabler Eingangs-tür und einem Lagerraum über der Fahrerkabine ist er bereit für die Herausforderungen des mobilen Streetfoods. Als Basis-fahrzeug dient ein Fiat Duca-to Fachbettsonderfahrgestell, welches in drei verschiedenen Motorversionen erhältlich ist – 130, 148 oder 177 PS. Der In-nenbereich des Aufbaus kann individuell an das gewünschte Konzept angepasst werden. www.roka-werk.de 58 24 Stunden Gastlichkeit 3/2015 Fotos: Roka Werk, Borco-Höhns, Hofmann STREETFOOD


24_Stunden_Gastlichkeit_03_2015
To see the actual publication please follow the link above