Page 55

24_Stunden_Gastlichkeit_03_2015

in der Schanze Auf bayerische Art formvollendet gebacken. Neu! Unsere bewährten Röstungen im neuen Gewand Ab sofort auch als Espresso in zwei Sorten erhältlich KAFFEE & TEE Auf bayerische Art formvollendet geröstet. www.burkhof.com Die bayerische Kaffeemarke aus dem Hause JJ. Darboven www.darboven.com Stühlen und ausgefallenen Wandbildern. Das Speisenkonzept hat Jean-Pierre Böge zusammen mit Judith Morawa, die als Restaurant- und Serviceleitung im Jungspund tätig ist, entwickelt. Alte Gerichte aus Nord-deutschland wie Himmel und Erde (hier mit Blutwurstchips) wurden zurück auf die Speisekarte geholt, man findet aber auch Klassiker wie Schmorbraten oder Rinderfiletspitzen. Neben Fleisch- und Fischgerichten liegt dem Team jedoch auch die vegetarische und vegane Küche am Herzen. „Hier geht es uns darum, richtig coole Hauptgerichte anzubieten.“ Das sind z. B. Rote Rüben-Ta-ler im Knuspermantel mit Spinatsalat oder Kürbisgnocchi mit Kirschtomaten und Früh-lingszwiebeln. Ein guter Service für immer mehr Gäste mit Unverträglichkeiten oder Allergien: Auf der Karte sind laktose- und glutenfreie sowie vegane Speisen mit Pikto-grammen gekennzeichnet. Viel Wert legt das Jungspund-Team auf gute Produkte und eine nachvollziehbare regionale Herkunft: „Wir haben keine Großlieferanten, fast alles kommt bei uns von kleinen Bauern.“ Das Fleisch z. B. lie-fert Biobauer Peter Wartmann vom Linden-hof in Mecklenburg-Vorpommern. „Die Rinder züchtet er exklusiv für uns“, sagt Jean-Pierre Böge. Perfekte Umsetzung Erstklassige Produkte, auf die setzt der Chef auch bei den Getränken und beson-ders beim Tee, schließlich befinden sich un-ter dem typischen Schanzenpublikum viele Teetrinker. Von vornherein war klar, dass Tee hier nicht im Beutel, sondern lose an-geboten werden sollte. Und mit Plateanum powered by Eilles Tee fand man dafür die perfekte Umsetzung. Stilvoll werden die zehn verschiedenen Sorten in eleganten Schalen auf einem Bambustablett serviert. Sehr gut angenommen werden bisher die Sorten „Detoxikum“, ein aromatisierter Grüntee mit Mate, Ingwer und Löwen-zahn oder „Equilibrium“, ein aromatisierter Früchtetee mit Feigen und Rosenköpfen. Aufbewahrt wird der lose Tee in handge-töpferten Steinzeugdosen mit Holzdeckeln aus Eiche – die Dosen an sich sind schon ein Hingucker und passen perfekt in ein offe-nes Regal im Barbereich. „Es nutzt jedoch nichts, wenn man den perfekten Tee hat, dieser aber falsch ser-viert wird“, sagt Jean-Pierre Böge. Daher nahmen die Servicekräfte an einer von Eilles Tee angebotenen Teeschulung mit Verkostung teil. Ob Fragen zum Anbau, zur Herkunft, Lagerung oder Ziehzeit der verschiedenen Sorten – der Service kennt sich nun bestens aus. Passionierte Teetrinker unter den Jungspund-Gästen wird es freuen. Alexandra Höß www.jungspund.hamburg


24_Stunden_Gastlichkeit_03_2015
To see the actual publication please follow the link above