Page 31

GVmanager_03_2015

Farben und Funktionen Fotos: war ein Techniker vor Ort, der die beiden Kö-che mit den Kombidämpfern vertraut mach-te. „Nach einer kurzen Einweisung kamen wir gut zurecht“, erinnern sich die beiden Köche. „Wir arbeiten mit den Garprozessen und haben zudem auch eigene Programme geschrieben“, geben sie einen Einblick in die Produktion. Die Qualität und die Prozesse hätten sich dadurch deutlich verbessert, vor allem auch durch Mög-lichkeiten wie das Übernachtgaren. „Wenn et-was gut werden soll, muss man Geräte aus dem obersten Segment wählen“, sagt Jörg Hoyer. Eine Einstellung, die auch die Geschäftsleitung teilt, denn in den Umbau der Küche und des Betriebsbistros wurden rund 700.000 E inves-tiert. Während des Umbaus erfolgte die Ver-pflegung über eine provisorische Küche (mit neuer Küchentechnik) und die Ausgabe im Veranstaltungsraum. Die Eröffnung erfolgte dann im Dezember 2014. Abgesehen von ei-nem kleinen Planungsfehler lief alles reibungs-los. „Die Dunstabzugshaube ist zu kurz, sodass die heiße Luft der Kombidämpfer beim Öffnen nicht von der Dunstabzugshaube eingefangen wird, sondern sich in die Küche verteilt“, er-klärt Jörg Hoyer. Mithilfe eines Rational-Tech-nikers konnte durch eine veränderte Öffnung der Kombidämpfertür eine schnelle Lösung gefunden werden. Dennoch werde die Dunst-abzugshaube in Zukunft gegen eine län-gere ausgetauscht. Mitarbeiter im Fokus Zwischen den beiden Räumen des neuen „Bist-ro im Ring“ ist die offene Küche mit Frontcooking- Bereich das verbindende Element. Der vor-dere Raum des Bistros ist für den öffentlichen Besuch gedacht und bietet neben den drei Tagesmenüs auch „à la carte“ an. Der hinte-re Bereich ist für die Mitarbeiter reserviert, mit ebenfalls drei Tagesmenüs, einem Salatbuffet und einem kleinen Frühstücksangebot. Aktuell nehmen ca. 100 Mitarbeiter das Mittagessen in Anspruch – eine Zahl, die noch erhöht werden soll. „Die Kapazitäten sind in der Küche vor-handen“, verrät Jörg Hoyer. „Wir bieten auch die Möglichkeit an, das Mittagessen zu liefern, wenn Mitarbeiter es zeitlich nicht schaffen in das Bistro zu kommen.“ Letztendlich sei dies aber nur die Ausnahme, da das neue Bistro mit dem modernen, schnörkellosen und hochwer-tigen Ambiente so geschaffen wurde, dass sich die Mitarbeiter hier wohlfühlen. „Gesunde und fitte Mitarbeiter sind gute Mit-arbeiter“ – diese Prämisse wird durch und durch verfolgt. Vor vier Jahren wurde deshalb auch ein Betriebliches Gesundheitsmanage-ment initiiert. Auch das Essen spielt hier mit hinein, z. B. gibt es seit dem Umbau eine Sa-latbar, dafür aber keine Fritteuse mehr in der Küche. Um Körper und Geist in Einklang zu bringen, wurde im ersten Stock zudem ein be-triebliches Gesundheitszentrum integriert, mit Friseur, Physiotherapeut, Fitnessraum, Sauna und Ruhezone für die Mitarbeiter. Für die Zu-kunft ist man folglich gut gerüstet. lan AUF EINEN BLICK Erfal GmbH & Co. KG, Falkenstein Bistro im Ring Bereichsleiter Gebäudewirtschaft: Jörg Hoyer Küchenplanung: Hase & Co., Leipzig Planungsphase: 2013 Beginn Umbau: Januar 2014 Eröffnung: Dezember 2014 Betreiber Bistro im Ring: Immofal GmbH & Co. KG Investitionssumme: 700.000 E Kapazität Küche: 200 Essen/Tag Essenszahlen: ca. 150/Tag insgesamt, darunter ca. 100 Mitarbeiteressen Küchenteam: 2 Köche, 1 Ausgabehilfe, 1 Reinigungskraft Speisenangebot: 3 Menüs, Salatbuffet, im öffentlichen Bereich zudem À-la-carte-Angebot NEU: Frischkäse-Spinat-Taschen Die Tischgastaktion dazu: buerger-profi kueche.de/ tischgastaktionen NEU: Vegane Maultaschen Aus Tradition innovativ: Frischkäse-Spinat- Taschen und vegane Maultaschen Regionale Spezialitäten wie die Maulta-sche sind auch in der vegetarischen und veganen Küche ein absolutes Muss. Mit diesen beiden neuen Varianten gelingen im Handumdrehen spannende Gerichte für jeden Geschmack! Besuchen Sie uns! Halle A1, Stand A1.409 BÜRGER GMBH & CO. KG – Zeiss-Str. 12 – 71254 Ditzingen Tel. 07156 3002-0 – Fax 07156 3002-2066 www.buerger-profi kueche.de


GVmanager_03_2015
To see the actual publication please follow the link above