Page 6

GVmanager_12_2014

Branchenblick Zum Wintersemester 2014/2015 startete an der Hochschule Fulda erstmals der duale Studiengang Wirtschaftsingenieur LifeCycle Catering, den auch gelernte Köche aufnehmen können. Neuer Studiengang bringt 360°-Blick Fotos: Hochschule Fulda, VdF, Mondelez Deutschland Professional Drei Jahre hat es gedauert, bis der Studiengang LifeCycle Catering von Vertretern der Hochschule Fulda, mittelständischen Unternehmen der Großküchenbranche sowie Vertretern der Verbände GGKA (Fachverband Gastronomie und Großküchen Ausstattung), VdF (Verband der Fachplaner) und HKI (Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik) auf die Branche der Außer-Haus-Verpflegung zugeschnitten war, und nun im Oktober mit den ersten elf Absolventen starten konnte. Inhaltlich bekommt der „Wirtschaftsingenieur“ technologisches und managementorientiertes Wissen vermittelt, ergänzt um die Aspekte Lebensmittel, Ernährung, Gesundheit und Nachhaltigkeit. Die Absolventen werden mit einem gewissen 360°-Blick besonders für Tätigkeiten in betrieblichen Schnittstellen zwischen den wirtschaftlichen und technischen Bereichen qualifiziert, auch in der Gemeinschaftsverpflegung oder dem Cateringmanagement. Sie können bereichsübergreifend in der Produktions- und Unternehmensleitung, im Qualitätsmanagement oder im Einkauf arbeiten, ebenso als Schnittstellenmanager in Projekten, in der Forschung oder als Fachplaner. Zwei Varianten Unterschieden wird eine praxis- und eine ausbildungsintegrierte Variante. Letztere bietet die Möglichkeit, in den ersten vier Semestern eine Ausbildung, z. B. zum Koch, zu absolvieren. Die praxisintegrierte Variante zielt dagegen auf Menschen mit abgeschlossener Ausbildung ab, die stattdessen einen vertieften Einblick in Unternehmensstrukturen und -prozesse erhalten und weiterhin ihre Arbeitsleistung im Unternehmen einbringen können. Beim acht-semestrigen Studiengang wechseln sich Online- und Praxisphasen im Unternehmen mit der Präsenzlehre in Fulda ab. Den Abschluss bildet eine Bachelorarbeit. Um zugelassen zu werden, muss ein Studienvertrag mit einem kooperierenden Unternehmen vorliegen, das auch einen monatlichen Unternehmensbeitrag zu entrichten hat. Derzeit sind hier vor allem Vertreter aus dem Großküchenfachhandel aktiv. www.hs-fulda.de/lcc Vorschläge gesucht Der Verband der Fachplaner Gastronomie – Hotellerie – Gemeinschaftsverpflegung schreibt zum fünften Mal den Dr.-Georg-Triebe-Preis aus, der im Rahmen des 25-jährigen Verbandsjubiläums am 12. Juni 2015 in Potsdam verliehen wird. Im Mittelpunkt des Preises stehen innovative Wege, Planungen und Leistungen, die die Außer-Haus- Branche mitgestalten. Vorschläge zu den drei Kate-gorien Person, Produkt und Projekt können bis zum 5. März eingereicht werden. Detaillierte Kriterien gibt es unter: www.vdfnet.de/ verband/branchenpreis. Kulinarische Paare Unter dem Motto Food Pairing hat Jacobs Professional eine Aktion gestartet, bei der das Kaffeesortiment mit Produkten von Philadelphia, Milka und Bulls’Eye aus dem Hause Mondelez Deutschland Professional kombiniert werden. Ziel ist es, Speisen und Getränke harmonisch zu verbinden. Ent-standen sind Rezepte wie Jacobs Bankett & Bull’s Eye BBQ Wraps. Alle Rezepte sind kostenlos abrufbar über die Jacobs Profes-sional App. www.jacobsprofessional.de/app NEWS UND AKTUELLES  Design im Spülbereich Hobart hat als erster Spültechnik-Hersteller den German Design Award 2015 in der Kategorie „Industry, Materials and Health Care“ für die Bandspülmaschine Premax FTPi gewonnen. Bewertet wurden u. a. Funktionalität, Sicherheit und Bedienbarkeit, ökologische und technische Qualität, Ästhetik und Gesamtkonzept. www.hobart.de  Neues Markendach Nestlé Schöller Backwaren heißt ab sofort das Marken-Zuhause für den Geschäftsbereich tiefgekühlter Backwaren von Nestlé Schöller. Zusammengefasst sind darunter Konzepte wie Oma’s Landkuchen, Croissanterie, Olivia’s Bakery oder Unsere Prachtstü-cke New Style. www.schoeller-direct.de  Best-of-Award für Silikonfüße Kahla Porzellan hat für seine Materialinnovation Magic Grip, einen ins Porzellan integrierten Silikonfuß, in der Kategorie „Product“ den Best-of-Award 2014 des Materialica Awards ge-wonnen. Das ist bereits die dritte Auszeichnung für Magic Grip. www.kahlaporzellan.com  Wettbewerb für Azubis Teams, bestehend aus einem Kochazubi sowie einem angehenden Hotel- oder Restaurantfachmann, können sich noch bis 1.2.2015 für den Wettbewerb Vega Champion bewerben. Im Vorfinale muss das Team ein Konzept aus Vier-Gänge-Menü und Tischdekoration präsentieren, im Finale folgt eine Stadtrallye und eine Kochaktion mit TV- und Sternekoch Andi Schweiger. www.vega-direct.com 6 GVmanager 12/2014


GVmanager_12_2014
To see the actual publication please follow the link above